Hauptseite | Einführung | Download | Hilfe und Support | Auszeichnungen | Kontakt

Hauptseite

Deutsches
Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
15. Juli 2024, 09:46:53
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Audiograbber.de Forum
|-+  Audiograbber
| |-+  Bedienung/Allgemein (Moderatoren: Stefan, start78)
| | |-+  Lösung: CD/DVD-Laufwerk ist auf einmal langsam.
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Lösung: CD/DVD-Laufwerk ist auf einmal langsam.  (Gelesen 28624 mal)
mik3000
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 3



Lösung: CD/DVD-Laufwerk ist auf einmal langsam.
« am: 7. Oktober 2006, 13:13:06 »

Hallo zusammen,

ich benutze seit 2 Tagen sehr zufrieden den Audiograbber. Habe einen neuen leistungsfähigen PC (Core 2 Duo, 2 GB RAM, 4 SATA-Kanäle mit 2 Festplatten, 1 IDE-Kanal mit 2 optischen Laufwerken).
Ich schreibe, weil ich in den FAQs und den letzten Forumsbeiträgen keine Lösung, aber einige unbeantwortete ähnliche Problemanfragen gefunden habe.

Problem:
Ich kann anscheinend mit etwa bis 52x zuverlässig grabben. Nach dem Einlesen einer fehlerhaften Audio-CD (mehrere Versuche bei einem Song), grabbte das Laufwerk permanent nur noch mit bis zu 15x. Änderungen an den Einstellungen in Audiograbber nutzten nichts.

Ursache:
Windows hat ein historisches Feature (bzw. heute ggf. Bug), welches den DMA-Modus eines optischen Laufwerkes nach etwa 6-maligem fehlerhaften Zugriff (in Windows) deaktiviert und stattdessen den deutlich langsameren und CPU-belastenderen PIO-Modus für dieses Laufwerk (in Windows) aktiviert.
Dies kann man im Gerätemanager unter den Eigenschaften des IDE-Controllers, an dem das optische LW hängt, überprüfen. Eine Änderung auf DMA an dieser Stelle mit Neustart hat keinen Erfolg!! Das Laufwerk ist (erst einmal) unter Windows auf den langsamen PIO-Modus festgenagelt. Man wird hierüber auch nicht informiert!

Lösung:
Siehe unter
http://winhlp.com/WxDMA_D.htm

Mir hat es geholfen, wie unter dem Punkt "schnelle Hilfe" beschrieben, das kleine Visual Basic Programm 'resetdma.vbs' herunterzuladen (rechte Maustaste/speichern; den Quelltext kann man einsehen) und auszuführen. Nach einem Neustart war der DMA-Modus für das Laufwerk wieder aktiviert.
Es sind dort noch weitere Verfahren aufgeführt.
Jetzt klappt alles wieder wie gewohnt.

Viele Grüße
Mik3000
Gespeichert
start78
Administrator
Experte
*****
Offline Offline

Beiträge: 2203



Re: Lösung: CD/DVD-Laufwerk ist auf einmal langsam.
« Antworten #1 am: 8. Oktober 2006, 07:02:33 »

Klingt ganz nach einem guten Tipp!

Mal sehen, vielleicht werde ich das demnächst in die ASPI-FAQ einpflegen.

Weiter so!
« Letzte Änderung: 22. Oktober 2006, 11:00:55 von start78 » Gespeichert

Immer wieder hilfreich: Audiograbber in 4 Schritten
Rückmeldungen lese ich besonders gerne. Ich bin grundsätzlich neugierig, ob und vor allem wie ein Problem gelöst wurde.
Jobhopping
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 1



Re: Lösung: CD/DVD-Laufwerk ist auf einmal langsam.
« Antworten #2 am: 29. April 2007, 05:12:04 »

Hallo mik3000,

ganz, ganz lieben Dank für diese ausführliche Erklärung und die Anleitung zur Hilfe! Ich hatte das gleiche Problem und bin fast verzweifelt, bevor ich Deinen Forumbeitrag gelesen habe.

Mir ist das vor einem halben Jahr schon mal passiert; damals habe ich mein komplettes System neu aufgesetzt, was das Problem mit dem stotternden DVD-Laufwerk zwar auch behoben hat, aber eben ziemlich umständlich war. Smiley

Dein Tipp war wirklich sehr, sehr hilfreich! Also: Vielen, vielen Dank noch mal dafür!

Viele Grüße
Jörn Schulz
Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2011, Simple Machines Valid HTML 4.01! Valid CSS!
Seite erstellt in 0.049 Sekunden mit 20 Zugriffen.