Audiograbber.de Forum

Audiograbber => Line-Aufnahme => Thema gestartet von: biogi am 23. März 2004, 12:46:29



Titel: LINE-IN Aufnahme über 100%
Beitrag von: biogi am 23. März 2004, 12:46:29
hallo,

ich habe meinen md-player an den line-in meiner soundkarte (realtek alc650 6ch, onboard) angeschlossen. bei der aufnahme liegt der pegel simmer über 100%, auch wenn ich den line-in regler im windows mixer ganz unten habe.
wenn ich so im forum rumlese schätze ich, komme ich wohl nicht um ne richtige soundkarte herum?!
oder hat doch noch jemand ne lösung?

danke

chris



Titel: Re:LINE-IN Aufnahme über 100%
Beitrag von: Spunky am 23. März 2004, 17:44:18
Hast Du den MD an den Microphon oder an den LineIn-Eingang gehängt? LineIn wäre der richtige.

Probiere doch mal testweise, den MD-Player an die Stereo-Anlage zu hängen und über einen Ausgang der Stereo-Anlage auf den LineIn-Eingang des PC zu gehen. Manche Hersteller halten sich leider nicht an den genormten Pegel. Bei den Stereo-Anlagen ist der Pegel aber meistens korrekt.

Grüße
Spunky


Titel: Re:LINE-IN Aufnahme über 100%
Beitrag von: biogi am 3. April 2004, 10:15:26
hi spunky,

ausgeschlossen hatte ich den md-player an den line-in.
hab jetzt endlich mal die zeit gefunden deinen vorschlag auszuprobieren.
also wenn ich von dem md-player über meinen receiver aufnehmen will, habe ich das gleiche problem. wenn ich aber radio aufnehmen will klappt alles tadellos.??? ??? ???



Titel: Re:LINE-IN Aufnahme über 100%
Beitrag von: Peter Stenhorst am 10. Mai 2004, 00:04:42
Hallo, ich hatte ein ähnliches Problem, auch mit einer Karte von Realtek. Es gibt hier zwei Lautstärkeregler, einen zum Aufnehmen und einen zum Abspielen. Den Aufnahmeregler erreiche ich über die Systemsteuerung, oder nun viel einfacher über den Audiograbber im Menu "Aufnahme Line-in" über den Knopf Mixer. Diesen Line-in Regler muß man ziemlich abregeln. Dies hilft allerdings bei den anderen Programmen nicht, die ich vorher ausprobiert habe. Die Aufnahmen waren alle übersteuert im Bereich ca. 1 - 2 kHz, also gerade bei menschlichen Stimmen, grausam!  
Erst mit dem Audiograbber klappt es gut, hängt vermutlich mit dem Algorithmus (hier Lame) zusammen. Vielleicht hilfts ja, Gruß Peter.