Audiograbber.de Forum

Audiograbber => MP3 & Co => Thema gestartet von: saint1945 am 19. Mai 2002, 13:44:28



Titel: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: saint1945 am 19. Mai 2002, 13:44:28
hallo
kann mir jemand  bei einstellungen  in mp 3 optionen helfen.
es ist folgendes:ich will alle meine cd`s mit 192 bitrate umwandeln.was ist am besten anzuklicken bei qualität.
danke vorraus.::)


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: Cheinzle am 19. Mai 2002, 14:27:42
Hallo!

1.) Im Downloadbereich die lame.exe herunterladen, falls noch nicht geschehen, und ins Audiograbber-Verzeichnis kopieren.
2.) In den MP3-Optionen folgendes eingeben:

Externer Encoder markieren
Name des ext. Encoders: Pfad zur Lame.exe
Vorgefertigter Parameter: User Defined
Parameter: --alt-preset standard %s %d
Dateiendung: mp3
Encoder unterstützt... markieren *
Wie internen verwenden... markieren *

* Mit diesen Optionen kannst Du auch direkt in ein MP3-File komprimieren. Probier es aus, ich hatte Probleme mit der Option, die meisten anderen Leute nicht: Es kommt scheinbar auf den Computer an.

Der Standard-Preset bringt die beste Qualität, komprimiert mit VBR und die Dateigröße bewegt sich durchaus in der Region eines 192 KBit-Files.

Gruß, Christof


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: saint1945 am 20. Mai 2002, 10:33:51
danke.
ich werde versuchen.


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: Benjamin am 20. Mai 2002, 10:55:36
jo, was besseres wirst du nicht finden. Aber sollche Fragen gehören eigentlich in das MP3 Forum hier ::)


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: Cheinzle am 20. Mai 2002, 12:30:44
Zitat
Aber sollche Fragen gehören eigentlich in das MP3 Forum hier ::)


Da haste!!!  ;D ;D ;D ;D


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: Spunky am 20. Mai 2002, 13:53:54
Faszinierend ! Die eigentliche Frage war, was man bei der Lame.dll unter Qualität einstellt und die Antwort ohne Kommentar zur eigentlichen Frage, wie man die Lame.exe installiert  ;D

Und schon macht ein User mehr bessere mp3's.

;D Spunky

PS. Bei Qualität ist Joint Stereo zu bevorzugen, da der Lame Encoder hier die besten Ergebnisse bringt. Auch die Lame.exe mit alt-preset standard verwendet Joint Sereo. Nimm aber auf alle Fälle die exe-Version, die ist qualitativ besser.


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: Benjamin am 20. Mai 2002, 14:28:30
qualitativ wäre die dll gleichwertig, wenn man damit die --alt-presets verwenden könnte...


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: saint1945 am 21. Mai 2002, 10:02:11
ist es richtig für 192kbits :) :) :):
name des ext.decoders:C:\audiograbber\lame.exe
vorgeferigte parameter:lame 128kbit/s joint stereo
parameter:%s %d -b 192
und die beiden unteren befehle angeklikkt.?



Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: Cheinzle am 21. Mai 2002, 13:41:19
Hallo!

Also ich bin ja nicht der Chef hier, aber ich würde sagen, daß das falsch ist.
Wenn Du partout konstant 192 verwenden willst, gib
--alt-preset cbr 192 %s %d ein (tu's nicht, schade um die Qualität)
Willst Du ein File, das genau dioe Größe eines CBR-Files hat, aber bessere Qualität, nimm
--alt-preset 192 %s %d (ABR-Verfahren, besser aber nicht so gut wie das, was jetzt kommt)
Willst Du das Optimum, nimm
--alt-preset standard %s %d (wie schon einmal beschrieben)

Die vorgefertigte Zeile ist dabei stets auf User Defined zu setzen.

Gruß, Christof


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: Spunky am 21. Mai 2002, 17:20:35
Zitat
Die vorgefertigte Zeile ist dabei stets auf User Defined zu setzen.

Was Du in dieser Zeile angibst ist egal, da diese Zeile ignoriert wird, wenn man eigene Parameter vorgibt. Rein zur eigenen Übersicht würde ich auch zu User Defined raten.

Ansonsten empfehle ich dringend sich nicht selbst Parameter zu basteln, da dies sehr kompliziert ist. Man macht mehr kaputt als dass man Verbesserungen hat.

--alt-preset standard %s %d ist aus meiner Sicht das Beste!
Wenns unbedingt CBR sein muss, dann --alt-preset cbr 192 %s %d (wobei mich dann Deine Gründe für CBR interessieren würden).

Spunky


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: Benjamin am 21. Mai 2002, 20:17:16
Zitat

wobei mich dann Deine Gründe für CBR interessieren würden).
Spunky


ganz einfach, die meisten Leute lesen die Blade Seite:
CBR ist das beste und dann noch mit vollem stereo. 1 grund.

2.grund. CBR ist viel weiter verbreitet zumal alle, dämlichen release groups diesen standard gesetzt haben, weil sie denken, besser gehts sowieso ned...


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: saint1945 am 21. Mai 2002, 22:55:58
ist nicht so,ich habe nicht die cbr seite gelesen.bei audiograbber forum wird am meisten über lame .exe und 192kbit/s geredet


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: Spunky am 22. Mai 2002, 00:57:58
das ist aber anders gemeint. Für viele (auch für mich) stellen 192k den optimalen Kompromiss aus Qualität und Filegrösse dar. Hierbei ist aber bei den meisten die hier posten die VBR gemeint.

Es gibt aus meiner Sicht keinen Grund mehr CBR zu nehmen. Alle neuen Mp3-Player (Hardware) können seit langem VBR. Softwaremäßig ist das Ganze sowieso kein Problem. All die Probleme die man über CBR noch immer zu hören kriegt (z.B. falsche Anzeigen der Liedlänge), gehören längst der Vergangenheit an. Der einzige Grund CBR zu nehmen ist, wenn Du bereits einen alten mp3-Player hast, der nicht VBR kann.

VBR bietet bei gleicher Dateigrösse eine wesentlich bessere Qualität. Wenn Du Dich genauer informieren willst, dann guck mal hier rein.
http://www.benjamin-lebsanft.de/files/Mp3.doc

Gruß Spunky


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: Benjamin am 22. Mai 2002, 06:10:28
Wer kein word hat, hier die html version:
http://www.benjamin-lebsanft.de/mp3.html (http://www.benjamin-lebsanft.de/mp3.html)

diese version enthält auch ein paar Korrekturen, die die word version noch nicht hat!


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: saint1945 am 22. Mai 2002, 10:31:12
Frage an Spunky
weisst du,ob der Thomson dvd-player dth 5400 und autoradio
mit mp-3 spieler Kennwood kdc-mp6090r die funktionen unterstützen
Saint1945 ???


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: Spunky am 22. Mai 2002, 11:02:41
Also über den Thomson habe ich nicht sehr viel gefunden und die Angaben des Herstellers sind etwas spärlich.
Zitat: MP3 Decoder integriert: Ja
http://www.thomson.de/Frame/1,5747,,00.html?languageID=22&countryID=276

Da der Player noch sehr neu ist, müßte er es aber können, alles andere wäre Schwachsinn. Wenn Du sicher gehen willst, dann schick dem Hersteller doch ne eMail.

Über den Kenwood habe ich konkret folgendes gefunden:
http://www.dooyoo.de/review/708919.html
Zitat: Es spielt Mp3's in jeder erdenklichen Form. Zwischen 32 Kb/s und 320 Kb/s ist alles möglich. Auch variable Bitrate ist, hingegen anders lautender Berichte, kein Problem. Es spielt sie alle!

Solltest Du die beiden schon haben, dann brenn Dir doch schnell ne CD und teste kurz mal selbst.

Spunky


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: saint1945 am 22. Mai 2002, 14:45:43
habe versucht eine cd zu umwandeln,aber bei abspielen an pc
werden die werte zwischen ca.480 und 520kbits angezeigt
(wenn ich --alt-preset standard %s %d eingebe).ist es normal: ???umgewandelter ordner hat 65mb und die cd hat 440mb.


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: Benjamin am 22. Mai 2002, 15:31:48
kann nicht sein, mp3 ist auf 320 kbps limitiert. Stell mal auf "show average bitrate" bei winamp


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: saint1945 am 22. Mai 2002, 16:05:14
ja,stimmt.unter winamp wird höchste ca.222kbps angezeigt.


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: Benjamin am 22. Mai 2002, 16:19:01
den windows media player brauchst nicht benutzen. Microdoof hat es nicht mal bis zu Version 8 geschaft, VBR, was Teil des MP3 standards ist, annähernd zu unterstützen...


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: Spunky am 22. Mai 2002, 18:22:13
Jop Tatsache, der Windows Media Player hat mit VBR Probleme. Zum einen stimmt die Anzeige der Bitrate nicht, zum anderen ist der Positionsbalken nicht da wo er sein sollte. Es kann Dir durchaus passieren, dass der Balken am Ende ist, das Lied geht aber weiter, oder das Lied ist aus und der Balken hüpft mal eben ans Ende, damit er nicht blöd in der Mitte rumsteht.

Fazit: Der Windows Media Player ist einer der schlechtesten Player den es überhaupt gibt (auch der mp3-Decoder ist scheisse) und man sollte ihn deshalb auch nicht verwenden!

Alle weiteren Player die Du im Web findest, können es (zuminderst die einigermaßen guten).

Die Probleme die Du mit dem Windows Media Player feststellst sind exakt die, die Du bei nicht kompatiblen Hardware-Playern auch hast. Man läuft mit der VBR also maximal Gefahr, dass die Anzeigen ein bisschen schwachsinnig sind, aber spielen kann sie jeder Player!

Du kannst Dich jetzt entscheiden, ob Du für das bisschen Anzeigenprobleme bei schlechten Playern die bessere Qualität aufgeben willst! (Mir ist die Qualität lieber)

Spunky


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: saint1945 am 23. Mai 2002, 10:32:41
wenn ich die cd mit autoradio abspiele ,spielen die tracks nicht in reihenfolge.z.B zuerst läuft 10 track ,dann 7.
dvd player macht es gut.
kann es mit vbr was zu tun?an win on cd kann es nicht liegen,oder? ::) ???


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: Spunky am 23. Mai 2002, 21:48:53
Das hat mit der VBR nichts zu tun.

Mir passiert es auch ab und zu, wenn ich mehrere Files auf einmal zum abspielen auswähle, dass Winamp diese nicht in der Reihenfolge abspielt, wie ich se ausgewählt hab. Musst halt mit den Sortierfunktionen nachhelfen.

Spunky


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: saint1945 am 27. Mai 2002, 21:42:32
hallo
ich habe nun alle cd`s bis auf copy geschützte cd`s umgewandelt.kann mir jemand vorschlagen mit welche programm ,die lame.exe acceptiert,kann ich die geschützten
cd`s grabben
saint1945


Titel: Re: hilfe zu einstellungen
Beitrag von: WeinGeist am 27. Mai 2002, 21:58:08
Ich weiss nicht ob man das so beantworten darf (Rechtliche Gründe ??), aber ich habs mit ***-Grabber und meinem CD-Brenner fast immer auf Anhieb geschaftt.
Mit Audiograbber hab ich Copygeschütze allerdings nicht probiert, sollte mit der richtigen Hardware (brenner oder DVD-Laufwerk) aber auch zu bewerkstelligen sein.

Allerdings funzt das glaube ich nicht mit allen Kopierschützen probiers einfach aus. Ansonsten schreib das per Kurzmitteilung, ist mir lieber als hier im Forum darüber zu diskutieren, wie Kopierschüzte auszuhebeln sind...)

Schnüffle mal darin:  Chip.de (http://www.chip.de/produkte_tests/unterseite_produkte_tests_8636199.html)
Weingeist