Hauptseite | Einführung | Download | Hilfe und Support | Auszeichnungen | Kontakt

Hauptseite

Deutsches
Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
18. Januar 2020, 08:11:18
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Audiograbber.de Forum
|-+  Audiograbber
| |-+  Line-Aufnahme (Moderatoren: Stefan, start78)
| | |-+  Timergesteuertes Hochfahren des PCs bei timergesteuerten Aufnahmen
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 Drucken
Autor Thema: Timergesteuertes Hochfahren des PCs bei timergesteuerten Aufnahmen  (Gelesen 10318 mal)
Anton Deifel
Gast


E-Mail
Timergesteuertes Hochfahren des PCs bei timergesteuerten Aufnahmen
« am: 1. Juli 2003, 15:58:40 »

Bin mit Audiograbber sehr zufrieden: einfach toll!

Da die Urlaubszeit ansteht, würde ich gerne für die Zeit in der ich nicht zuhause bin ein paar Hörspiele zur Aufnahme programmieren. Bei meinem ADR-Reciever ist das Einschalten nach Programm kein Problem. Auch Audiograbber funktioniert timergesteuert hervorragend
- wenn der PC eingeschaltet ist.
ABER:
Wer fährt mir im Urlaub ca. 5 X den PC rauf Huh

In der Anleitung zur Line-in-Aufnahme wird das Problem angesprochen. Leider bin ich zu sehr Anfänger, um das umsetzen zu können.
Meine Fragen:
1. Habe ich Chancen das mit einem Durchschnitts-PC in der Griff zu bekommen?
2. Wer hat da Erfahrungen und kann mir genauer das Vorgehen beschreiben?

Gruß
Anton Deifel
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Timergesteuertes Hochfahren des PCs bei timergesteuerten Aufnahmen
« Antworten #1 am: 1. Juli 2003, 19:47:44 »

Einfachste Möglichkeit: Den PC einfach laufen lassen.

Ansonsten mußt Du oder jemand, der sich auskennt, ins Bios Deines Computers. Dort befindet sich bei vielen eine Option Power Back, AC Back, After Power Back, Power Loss restart, etc... Mit etwas englisch-Kenntnissen ist die Option schnell auszumachen.
Die kannst du aktivieren, und dann wie beschrieben mit einer Zeitschaltuhr arbeiten. Herunterfahren kann AG selber, Beim starten dürfen natürlich keine Kennwörter abgefragt werden!

Mach vorher ein paar "Trockentests". Grundsätzlich ist es kein Problem. Smiley

Gruß, Christof
Gespeichert
WeinGeist
Experte
****
Offline Offline

Beiträge: 380



Re: Timergesteuertes Hochfahren des PCs bei timergesteuerten Aufnahmen
« Antworten #2 am: 3. Juli 2003, 21:00:49 »

Audiograbber sollte auch per Task gestartet werden, denke ich ma.

Und ich würde den PC auch einfach laufen lassen, wäre doch schade wenn du wegen ner Kleinigkeit die Hörspiele nicht aufgenommen hast.

Gruss
Weingeist
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Timergesteuertes Hochfahren des PCs bei timergesteuerten Aufnahmen
« Antworten #3 am: 4. Juli 2003, 06:02:40 »

Zitat
Audiograbber sollte auch per Task gestartet werden, denke ich ma.


Audiograbber kann so eingestellt werden, daß er beim nächsten Mal selber startet, in den Line-Modus wechselt usw. Kennst du ja sicher, WeinGeist. Also ein separater Task ist nicht nötig.
(Das hat er wohl vor lauter ausgefallenem Raid-System vergessen. *der war fies*)

Ich würde die Kiste wirklich einfach laufen lassen. Das dürfte die einfachste Lösung sein, und so viel Strom braucht das auch wieder nicht.

Christof
Gespeichert
WeinGeist
Experte
****
Offline Offline

Beiträge: 380



Re: Timergesteuertes Hochfahren des PCs bei timergesteuerten Aufnahmen
« Antworten #4 am: 4. Juli 2003, 07:28:36 »

Jop stimmt, hab ich glatt vergessen!

Mit deiner Behauptung könntest du Recht, haben...
Da läuft im Moment so ziemlich gar nix mehr wie es sollte.

Ich glaube ich werde für den Server nen gutes altes Board von nem PII (Der mir übrigens noch nie Probleme bereitete) verwenden und in ein eigenes, teures Servergehäuse mit neuem Controller und 8 Lüfter stecken. Da wird dann hoffentlich nix mehr zu warm!!!

EDIT: Versuch dann noch den Test, ob auch alles klappt wenn das doofe Windows in den StandbyModus wechselt. Ich kann mir vorstellen das du da ev. problem kriegen könntest. Aber wie gesagt: Ausprobieren!

Weingeist
« Letzte Änderung: 4. Juli 2003, 07:30:32 von WeinGeist » Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Timergesteuertes Hochfahren des PCs bei timergesteuerten Aufnahmen
« Antworten #5 am: 4. Juli 2003, 09:21:22 »

Korrekt. Aber man kann auch den Standby-Modus in der Systemsteuerung deaktivieren.
Gespeichert
Anton Deifel
Gast


E-Mail
Re: Timergesteuertes Hochfahren des PCs bei timergesteuerten Aufnahmen
« Antworten #6 am: 4. Juli 2003, 10:29:36 »

Vielen Dank für die Antworten!
Das mit dem Laufenlassen des PCs mach ich ja bereits gelegentlich. Nur wenn ich 4 Wochen weg bin (im Urlaub) und wenn ich in dieser Zeit 5 Aufnahmen zu unterschiedlichsten Zeiten machen möchte, dann geht doch Laufenlassen nicht! Oder doch? Der PC muß dann doch 5 mal rauf (mit Schaltuhr und der entsprechenden Aktivierung in Bios) und 5 mal runter (durch Audiograbber) gefahren werden. Oder mach ich da einen Denkfehler???
Gespeichert
WeinGeist
Experte
****
Offline Offline

Beiträge: 380



Re: Timergesteuertes Hochfahren des PCs bei timergesteuerten Aufnahmen
« Antworten #7 am: 4. Juli 2003, 11:33:09 »

Neee, du kannst ihn doch einfach laufen lassen ohne herunterzufahren. Müsstest Audiograbber auch so programmieren können. Aber wie man des genau macht, steht in der Anleitung oder vom Line-In Spezialist persönlich. Wink
Ich habe leider keine Zeit es genau auszuprobieren, sorry. Mein PC steckt ziemlich in Schwierigkeiten Undecided

Wegen dem Standby, schalt des unbedingt ab! Funktioniert meiner Meinung nach fast sicher ned und ist eh total buggy.

Gruss
Weingeist
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Timergesteuertes Hochfahren des PCs bei timergesteuerten Aufnahmen
« Antworten #8 am: 4. Juli 2003, 14:15:20 »

Entweder unterliegst Du einem Denkfehler, oder wir reden aneinander vorbei.
Du kannst mit AG beliebig viele verschiedene Timer definieren. Das machst Du, dann läßt Du den Computer einfach laufen, Audiograbber natürlich gestartet. Monitor ausschalten und schönen Urlaub.

Den Computer 4 Wochen lang durchlaufen zu lassen schadet ihm auch nicht. Meine Maschinen laufen jetzt seit 8 Monaten (da hatte ich einen Stromausfall) - werden nie ausgeschaltet! Dem PC tut das also überhaupt nichts. Nur aufpassen, daß Du nicht irgendeinen Standby-Modus aktiv hast. Dann läuft es ohne Probleme.

Gruß, Christof

PS: Heute bin ich noch da, also wenn noch was ist... heute melden. Sonst helfen Dir Spunky und WeinGeist sicher auch.
Gespeichert
Anton Deifel
Gast


E-Mail
Re: Timergesteuertes Hochfahren des PCs bei timergesteuerten Aufnahmen
« Antworten #9 am: 8. Juli 2003, 15:12:35 »

Habe im Bios meines PCs tatsächlich "After power lost" gefunden und aktiviert. PC fähr jetzt mit Schaltuhr hoch:
Funktioniert gut Smiley. Diese Lösung ist mir lieber als den PC 4 Wochen unbeaufsichtigt laufen zu lassen!
Vielen herzlichen Dank für die wertvollen Tipps Smiley.
Gespeichert
andik
Gast


E-Mail
Re: Timergesteuertes Hochfahren des PCs bei timergesteuerten Aufnahmen
« Antworten #10 am: 17. Juli 2003, 21:08:07 »

Ich verstehe nicht, warum man bis jetzt den Alarm RTC  nicht verwendet. Von BIOS aus lässt sich die Computer starten ( Timer ein Monat lang). Ich suche selbst vergeblich ein Windowsprogramm, das den Timer steuert. Eine super Option die niemand nutzt.
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Timergesteuertes Hochfahren des PCs bei timergesteuerten Aufnahmen
« Antworten #11 am: 25. Juli 2003, 16:39:53 »

Ganz einfach: Weil Du damit nur einen Timer definieren kannst, mit der Stromausfall-Masche beliebig viele, eine schlaue Schaltuhr vorausgesetzt.

Außerdem haben nur wenige PCs im BIOS eine Timer-Option. Hast Du ein Siemens-Board, oder ein Phoenix-Bios? Die meisten Leute haben eben Award, und da gibt es das nicht. Wenn Du mehrere Timer brauchst, geht es sowieso nicht.

Ein Windows-Programm, das im laufenden Windows-Betrieb ins Bios schreibt? Das gibt es nicht. Das wäre ja abenteuerlich. Klingt aber hochinteressant.  Grin

Gruß, Christof
Gespeichert
antondeifel
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 5



Re: Timergesteuertes Hochfahren des PCs bei timergesteuerten Aufnahmen
« Antworten #12 am: 4. September 2003, 14:18:18 »

Hallo,
bin vom Urlaub zurück und habe aber vorher, alles
also
- Audiograbber
- Schaltuhr
- Astra Digital Radio Reciever
so programmiert, daß von Montag - Freitag täglich eine halbe Stunde einer Roman-Lesung auf Radiokultur (SFB)
aufgenommen werden sollte. Vorher hab ich auch ausgiebig geprobt.
ABER:
Eine Woche Lang hat alles prima funktioniert.
Ab der zweiten Woche wurde aber nichts mehr aufgenommen. Obwohl eigentlich alles richtig eingestellt war.
Mir ist nur bein Einschalten des PCS (durch Einstecken des Steckers), daß zwar die Audiograbbeer-Seite kommt, aber nicht die mit der Line-In-Aufnahme, sondern diejenige, die zuvor auftaucht und man Line3-In-Aufnahme noch auswählen muß
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Timergesteuertes Hochfahren des PCs bei timergesteuerten Aufnahmen
« Antworten #13 am: 4. September 2003, 15:32:51 »

Na super.

Das ist mir völlig unverständlich, zumal Du ja vorher sicher öfter probiert hast und alles geklappt hat.  Undecided

Wie kann ich Dir da jetzt helfen? Tut mir echt leid, daß irgendetwas nicht funktioniert hat, aber der Fehler ist für mich nicht nachvollziehbar.

Beim nächsten Mal wirklich einfach den Computer laufen lassen...  Undecided

Christof
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Timergesteuertes Hochfahren des PCs bei timergesteuerten Aufnahmen
« Antworten #14 am: 4. September 2003, 15:36:01 »

Warte mal, mir schwahnt Böses.

Hast du noch die genauen Einstellungen, also wie Du es eingestellt hast? Wenn Du die Option "Datum und Uhrzeit in Dateiname" nicht aktiviert hast, als Aufnahmetimer selber nicht ein datum, sondern Montag usw. eingegeben hast und das ganze in MP3 gespeichert wird... kann es sein, daß die aufgenommenen Sendungen die der letzten Woche sind? Daß es Dir die Dateien überschrieben hat?  Shocked

Christof
Gespeichert
Seiten: [1] 2 Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2011, Simple Machines Valid HTML 4.01! Valid CSS!
Seite erstellt in 0.216 Sekunden mit 20 Zugriffen.