Hauptseite | Einführung | Download | Hilfe und Support | Auszeichnungen | Kontakt

Hauptseite

Deutsches
Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
8. August 2020, 04:00:59
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Audiograbber.de Forum
|-+  Audiograbber
| |-+  Line-Aufnahme (Moderatoren: Stefan, start78)
| | |-+  Line-In übersteuert
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Line-In übersteuert  (Gelesen 5580 mal)
ilgmo
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 3



Line-In übersteuert
« am: 12. September 2004, 10:08:33 »

Hallo alle

Ich möchte einige meiner Lp's auf CD brennen, das ganze Thema ist allerdings Neuland für mich.
Im Moment benutze ich noch die Onboard Soundkarte für die ersten Versuche.
Leider liefert mein Verstärker keinen normierten Signalpegel, so dass ich den Line-In Regler auf das absolute Minimum stellen muss.
Leider sind auch dann noch einige der Aufnahmen (je nach Lp) übersteuert.
Nun meine Fragen:
1. Da ich mir eine richtige Soundkarte zulegen will, würde ich gerne wissen, ob es die Möglickeit gibt, das Problem über die Soundkarte zu lösen und wenn ja auf was müsste ich achten ?
2. Welchen Wert sollte der Pegel des (Vor) Verstärkers idealerweise haben ?
3. Gibt es Alternativen zum Kauf eines neuen (Vor) Verstärkers ?

Ein Paar Antworten und Tips würden mich freuen.
Danke im Voraus.




Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re:Line-In übersteuert
« Antworten #1 am: 12. September 2004, 11:58:41 »

1.) Wenn der Signal-Pegel schon vom Verstärker übersteuert ankommt, wird Dir auch eine andere Soundkarte in diesem Punkt nicht viel nützen, die Eingänge sind eigentlich alle normiert

2.) 75 dB

3.) Nicht wirklich... aber durchaus taugliche Vorverstärker kosten nicht mehr als 25 Euro, was zu verschmerzen sein sollte.

Christof
Gespeichert
Otto
Gast


E-Mail
Re:Line-In übersteuert
« Antworten #2 am: 12. September 2004, 17:05:26 »

Als Alternative ein Stereopoti dazwischenhängen.
Gespeichert
ilgmo
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 3



Re:Line-In übersteuert
« Antworten #3 am: 13. September 2004, 15:06:23 »

Danke für die Antworten

@Christof  kannst Du mir einen Link zu einem tauglichen Vorverstärker in der Preisklasse angeben  (ich kenn mich da leider gar nicht aus) ?
Danke
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re:Line-In übersteuert
« Antworten #4 am: 13. September 2004, 16:37:33 »

Conrad-Versand, Artikel 350706 (Mikrophon und Plattenspieler) oder 330325 (nur Phono-Preamp)

Christof
« Letzte Änderung: 13. September 2004, 16:39:24 von Christof » Gespeichert
Otto
Gast


E-Mail
Re:Line-In übersteuert
« Antworten #5 am: 13. September 2004, 17:57:50 »

und wie wäre es damit:
http://search.ebay.de/Phono-Preamp_W0QQsatitleZPhonoQ2dPreamp
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re:Line-In übersteuert
« Antworten #6 am: 13. September 2004, 18:09:29 »

OK - aber mit dem USB-Zeug von Terratec und den midi-Stromsaugern schlägst du Dich dann bitte herum. Bin nicht zuständig.

Geh zu Conrad... oder schau Dir das Bildchen dort an und schau bei Mediamarkt...
Gespeichert
ilgmo
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 3



Re:Line-In übersteuert
« Antworten #7 am: 14. September 2004, 10:25:51 »


Ich hab mir bereits was bestellt von Conrad.
Danke noch mal für die Hilfe.
Gespeichert
Eladora
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 5



Re:Line-In übersteuert
« Antworten #8 am: 16. Oktober 2004, 22:55:42 »

was ist ein stereopoti? Huh
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re:Line-In übersteuert
« Antworten #9 am: 16. Oktober 2004, 23:09:24 »

Poti ist die Abkürzung für Potentiometer. Das ist ein regelbarer Wiederstand, vielleicht hast Du so etwas schon einmal gesehen - ein kleines Bauteil, wo man zum Beispiel mit einem Schraubenzieher die Regelung verstellen kann.

Die Verwendung eines Poti halte ich bei dem Problem für unsinnig.

Christof
Gespeichert
Eladora
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 5



Re:Line-In übersteuert
« Antworten #10 am: 16. Oktober 2004, 23:22:36 »

ok, danke!
versuche nur was zu finden, was bei meiner totalübersteuerung helfen könnte... Huh
aber wahrscheinlich ist dieses etwas eine neue soundkarte- aber hab die frage sowieso schon in meinem eigenen beitrag gestellt...wollte eigentlich nicht doppelt moppeln nur dankend auf die angebotene hilfe antworten)
grüße
elsa
Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2011, Simple Machines Valid HTML 4.01! Valid CSS!
Seite erstellt in 0.022 Sekunden mit 20 Zugriffen.