Hauptseite | Einführung | Download | Hilfe und Support | Auszeichnungen | Kontakt

Hauptseite

Deutsches
Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
10. Dezember 2019, 08:31:17
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Audiograbber.de Forum
|-+  Audiograbber
| |-+  Line-Aufnahme (Moderatoren: Stefan, start78)
| | |-+  Rechner wird nach MP3 Komprimierung extrem langsam
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Rechner wird nach MP3 Komprimierung extrem langsam  (Gelesen 3163 mal)
Billabong
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 19



Rechner wird nach MP3 Komprimierung extrem langsam
« am: 16. Februar 2005, 13:53:12 »

Moin!
Da ich fast ausschließlich mit der Line-In Aufnahme arbeite, poste ich mal in dieser Rubrik. Ich denke das Topic ist hier zumindest nicht falsch.

Mir ist mal folgendes aufgefallen: Immer wenn ich Dateien komprimiert habe, wird der Rechner für die nächsten -sagen wir mal 3 Betriebsstunden- ziemlich langsam. Mir ist auch kürzlich aufgefallen, daß der Gerätemanager widersprüchliche Angaben bezüglich RAM auswirft. Die Angabe wurde einfach halbiert.

Ersteinmal ein paar Daten. Ich benutze
AMD Athlon 1,8 GHz
Motherboard EpoX K83a+ DDR 333
256 MB RAM
Soundkarte TerraTec Aureon Fun 5.1
Windows XP Pro
Festplatte 40 GB aufgeteilt in 2 Partizipionen à 15 GB (Windows XP+Systemprogramme) und 25 GB (Spiele, Daten, MP3's, etc.)

Es läuft auf meinem Rechner außerdem noch eine 2003'er Version von Norton System Works mit Norton Ghost, Antivirus mit einem längst abgelaufenen Service Update und anderen Programmen. Ich habe seinerzeit alles draufgepackt, was Norton hergegeben hat.
Ich benutze AG 1.83 mit Lame 3.93 (wenn mich nicht alles täuscht - ich sitze leider derzeit nicht an meinem eigentlichen Rechner) - jedenfalls habe ich eine Version aus dem Sommer letzten Jahres.

Die Dateien, die ich komprimiere sind meist zwischen 20 und 30 Minuten lang, der Rechner braucht fürs Grabben etwa 2-3 Minuten pro Datei.

Wenn ich den Geräte Manager aufrufe und mir teilweise von den 256 MB RAM nur 128 MB offenbart werden, finde ich das sehr merkwürdig. Könnte es etwas damit zu tun haben, daß die Festplatte mit ca. 36GB Belegung bereits zu voll war? Was macht den Rechner also so langsam, daß er NACH dem Grabben verlangsamt läuft? Schreibt AG das Aufnahmematerial erst einmal ins RAM, wo es nach der Aufnahme noch nicht gleich gelöscht wird? Kann ich den Speicher nach der Aufnahme manuell freigeben oder besser noch diese Funktion im AG voreinstellen?

Viele Fragen! Dazu sollte noch gesagt werden, daß ich mir gerade Norton INet Security 2005 gekauft habe und ohnehin schon angefangen habe die Platte für eine Neuinstallation von XP und meinen anderen Programmen aufzuräumen. Ich werde also eine komplette Neuinstallation vornehmen. Was habe ich dabei zu beachten, daß der Rechner nach dem Grabben nicht wieder so träge wird?
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re:Rechner wird nach MP3 Komprimierung extrem langsam
« Antworten #1 am: 16. Februar 2005, 15:55:22 »

Was immer es ist, Mit Audiograbber oder Lame hat es nichts zu tun - so etwas wäre längst dokumentiert. Vorallem ist das Wechseln der Systemanzeige über den installierten Speicher sehr merkwürdig.

Dies kann entweder daran liegen, daß ein Defekt bei einem Ram-Speicher-Riegel vorliegt - würde auch das ausbremsen des Systems erklären.

Allerdings wundert mich das Ganze insofern nicht, als Du ja mit Norton alles zugepflastert hast, was geht! Diese ganzen Programme sind anerkanntenmaßen schlecht, bieten nur minimalen Schutz und wiegen den benutzer in Sicherheit - und so ganz nebenbei fressen sie so viele Systemressourcen weg, daß der ganze PC bis zu 40% seiner Leistung nur an die Norton-Gemeinde abgibt!  Shocked

In der Tat: Neuinstallieren ist dringend angesagt. Dann aber würde ich Dir dringend raten, sämtliches Norton-Zeugs nicht mehr zu installieren.

Kaspersky für den Virenschutz
Spamihilator für den Spam-Filter
Spybot SD für die sonstige Schädlingssuche
TuneUp, falls Du optimieren willst
... und aus.

Mit Audiograbber bzw. Lame kann ich das nicht in Verbindung bringen. Klar lastet Lame den Rechner voll aus, aber so etwas wäre schon längst woanders schon mal aufgetreten.
Gespeichert
Billabong
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 19



Re:Rechner wird nach MP3 Komprimierung extrem langsam
« Antworten #2 am: 16. Februar 2005, 16:30:04 »

@Chistof

Daß Norton erhebliche Ressourcen verknabbert, ist mir mittlerweile bekannt. Ich hoffe, daß es auch damit zusammenhängt, daß der Rechner so schleicht.

Ich bin gespannt auf die Neuinstallation und bin beruhigt, daß es mit AG nichts zu tun haben soll. Trotzdem dazu noch eine letzte Frage. Da ich derzeit -wie gesagt- nicht an meinem HomeRechner sitze und mal eben im Programm gucken kann, liegt die Fragestellung vielleicht etwas daneben (ich hoffe Du weißt, was ich fragen will. Also: Ich meine man konnte "irgendwelche" Einstellungen vornehmen, daß beim Grabben die Daten ersteinmal in "irgend so einen" virtuellen Speicher gepackt, oder eben direkt umgewandelt werden "oder so". Oder verwechsele ich da etwas mit den Einstellungen "als Wave Datei" erstellen "...dann löschen" oder "gleich komprimieren".  

Teufel auch, sorry für dieses unverständliche Zeugs. Weißt Du was ich meine?

Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re:Rechner wird nach MP3 Komprimierung extrem langsam
« Antworten #3 am: 16. Februar 2005, 17:32:25 »

Audiograbber kann direkt in den Arbeitsspeicher grabben, um von dort zu komprimieren. Bei den heutigen Anbindungen von Festplatte und PCI-Bus bringt das aber so gut wie gar nichts mehr.

Daneben kann AG natürlich auf die Festplatte grabben und dann von dort wie Daten an Lame schicken - der Regelfall.

All das hat aber nichts damit zu tun, daß sich die Anzeige des physikalisch installierten Speichers verändert.
Gespeichert
Billabong
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 19



Re:Rechner wird nach MP3 Komprimierung extrem langsam
« Antworten #4 am: 18. Februar 2005, 10:30:23 »

Daneben kann AG natürlich auf die Festplatte grabben und dann von dort wie Daten an Lame schicken - der Regelfall.

Gut, so werde ich es nach der Neuinstallation einstellen.

Danke!
Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2011, Simple Machines Valid HTML 4.01! Valid CSS!
Seite erstellt in 0.019 Sekunden mit 20 Zugriffen.