Hauptseite | Einführung | Download | Hilfe und Support | Auszeichnungen | Kontakt

Hauptseite

Deutsches
Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
24. Februar 2020, 06:39:38
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Audiograbber.de Forum
|-+  Audiograbber
| |-+  Line-Aufnahme (Moderatoren: Stefan, start78)
| | |-+  MD-Aufnahme
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 Drucken
Autor Thema: MD-Aufnahme  (Gelesen 14931 mal)
steph
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 8



MD-Aufnahme
« am: 21. März 2005, 10:11:14 »

Hallo,

ich hoffe ich bin hier richtig gelandet und ihr helft mir!
ich habe alte mds, die ich nun lieber auf cd hätte...also irgendwie über den rechner aufnehmen...allerdings überhaupt kein plan, wie ich das anstelle? und überhaupt, was ist mit qualitätsverlust, kann man so eine aufnahme gut machen oder braucht man noch paar extrasachen? bitte antwortet mir!
vielen dank!
greetz, steffi
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: MD-Aufnahme
« Antworten #1 am: 21. März 2005, 11:47:02 »

Was Du (idealerweise) brauchst, ist: Ein MD-PLayer mit digitalem Ausgang, eine Soundkarte mit digitalem Eingang. So verbunden, gehst Du einfach nach der Line-In Anleitung vor - ein Qualitätsverlust findet so de facto nicht statt.

Christof
Gespeichert
steph
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 8



Re: MD-Aufnahme
« Antworten #2 am: 22. März 2005, 08:24:19 »

wow, danke soweit so gut, nur bin ich leider techniklegastenikerin...ich weiss nicht, ob mein md einen digitalen ausgang hat (woran sieht man das???) und wenn ja, könntest du so eine soundkarte empfeheln mit digitalem eingang und was ist die "Line-in-Anleitung"? ist die bei der soundkarte dann mit bei???
sorry, dass ich noch weiter rumnerven muss, vielen dank für deine hilfe!
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: MD-Aufnahme
« Antworten #3 am: 22. März 2005, 11:41:22 »

Zitat
wow, danke soweit so gut, nur bin ich leider techniklegastenikerin...

Wer dazu steht, zeigt meist auch Lernbereitschaft, in diesem Sinne:

Zitat
ich weiss nicht, ob mein md einen digitalen ausgang hat (woran sieht man das???)

Zum Beispiel in der Bedienungsanleitung. Oder auch ganz einfach: Wenn Du auf der Rückseite des MD-Players eine Art viereckigen Stopfen findest, und beim Rausziehen desselben ein rotes Licht erkennbar ist, ist das ein digitaler Ausgang. Ganz einfach gesprochen...

Zitat
was ist die "Line-in-Anleitung"?

Hier hast Du reichlich Lesestoff:
http://www.audiograbber.de/redir/?l=Line-In.pdf
Das ist die Line-In-Anleitung, von so einem Spinner aus Langeweile mal geschrieben...

Christof
Gespeichert
steph
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 8



Re: MD-Aufnahme
« Antworten #4 am: 24. März 2005, 09:13:38 »


Das ist die Line-In-Anleitung, von so einem Spinner aus Langeweile mal geschrieben...


sehr witzig, danke dir, dass du sowas machst, sonst wäre ich total aufgeschmissen!
habe die anleitung gelesen, soweit so gut, mein notebook hat wohl auch diesen line-in eingang (ein noten-symbol ist da dran, ist das richtig?), das problem ist der nicht existierende digitale ausgang am md...vermute mal ich kann trotzdem aufnehmen, aber dann mit schlechterer qualität? ist es besser den md direkt anzuschließen, oder lieber über den verstärker laufen lassen?
eine frage zur anleitung: wie starte ich den windows-mixer und den mixer der soundkarte?
so langsam arbeitet ich mich voran, vielen dank für deine hilfe!
viele grüße und frohe ostern! steph
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: MD-Aufnahme
« Antworten #5 am: 24. März 2005, 09:37:52 »

Zitat
mein notebook hat wohl auch diesen line-in eingang (ein noten-symbol ist da dran, ist das richtig?)

Notebooks mit Line-In haben ehrlich gesagt Seltenheitswert, das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein weiterer Ausgang oder ein Mikrophon-Eingang, der nicht verwendbar ist.

Du brauchst eine externe Soundkarte - ohne diese Investition wird es leider unmöglich. Creative hat in diesem Bereich zahlreiche Angebote, die allesamt bestens funktionieren. Solche Karten gibt es für den USB-Port bzw. mittlerweile sogar/endlich für den Card-Slot eines Notebooks.
Schau Dich einfach mal bei denen um - die Adresse müßte lauten:
http://de.europe.creative.com

Zitat
das problem ist der nicht existierende digitale ausgang am md...vermute mal ich kann trotzdem aufnehmen, aber dann mit schlechterer qualität?

Richtig, eine Überspielung mit simplem Kabel ist immer möglich. Der Qualitätsverlust ist vorhanden, bleibt aber bei einer entsprechenden Soundkarte im vernachlässigbaren Rahmen.

Zitat
ist es besser den md direkt anzuschließen, oder lieber über den verstärker laufen lassen?

Das ist regelmäßig ohne Belang.

Zitat
wie starte ich den windows-mixer und den mixer der soundkarte?

Die Mixer-Software nistet sich üblicherweise im Tray-bereich, rechte Seite der Taskleiste bei der Uhr, in Form eines Lautsprechersymbols ein. Ein Doppelklick sollte genügen.
Ansonsten erreicht man den Windows-Mixer, indem man im Aufnahmemodul von Audiograbber auf "Mixer" klickt.

Frohe Ostern und fröhliches Karnickel-Jagen...
Christof
Gespeichert
mango
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 3



Re: MD-Aufnahme
« Antworten #6 am: 25. März 2005, 21:33:13 »

Hallo, ich möchte das gleiche machen, also von MD aufnehmen, weil ich ab und zu von Mik via MD aufnehme und dann das Zeug auf den PC übertrage.
Leider war es bisher so, dass ich (über Line-In) immer leisere Aufnahmen erhielt als diese wirklich direkt angeschlossen erklingen.
Deine Anleitung habe ich gelesen (Danke!) und da hast du den 'was sie hören' Kanal erwähnt. Wenn ich den nehme erklingt das Zeug wirklich lauter auf der Aufnahme, allerdings gibts dann Uebersteuerung leider. Ausserdem sagst du man solle den nicht benutzen, sondern besser direkt Aufnehmen. Aber wie gesagt, da erklingt alles dann leiser, obwohl alle Regler auf Max. stehen.
Die grosse Frage also: Wie nehme ich so auf, dass nach Abschluss der Aufnahme diese genau gleich aus den Lautsprechern klingt wie während der Aufnahme (also beim Anhören via Line-In).
mango
« Letzte Änderung: 25. März 2005, 21:35:00 von mango » Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: MD-Aufnahme
« Antworten #7 am: 25. März 2005, 22:20:55 »

Stehen diese regler nur im Wiedergabe.Mixer, oder auch im Aufnahmemixer auf Max.?

Das wird mit schöner Regelmäßigkeit verwechselt...
Gespeichert
mango
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 3



Re: MD-Aufnahme
« Antworten #8 am: 25. März 2005, 23:46:16 »

Ganz klar auch im Aufnahmemodus! Das ist es ja gerade was mich so konfusiert....
Ueber eine Hilfe wäre ich dankbar.
Ist übrigens auch mit verschiedenen Audio-Recordern so. Hab schon vieles probiert, und es ist immer  zu leise.
Der MD ist per analogem Line-in an der SB Live! angeschlossen. Wenn ich damit Audio-CDs brenne muss man bei der Stereoanlage immer die Lautstärke etwa 1/3 lauter machen als bei normalen CDs, damit es gleich laut klingt.
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: MD-Aufnahme
« Antworten #9 am: 26. März 2005, 09:32:10 »

Wie sehen bei solchen Aufnahmen in Audiograbber die beiden Peak-Balken aus?

Es kann ja gut sein, daß die Aufnahme auf der MD (Du sagtest was von Mikrophon) nicht richtig ausgesteuert ist - ob Audiograbber oder was anderes - die nehmen natürlich alle das Signal nur 1:1 auf.

Daß es sich bei der Wiedergabe auf dem Computer lauter anhört, liegt dann auch darin, daß die Lautsprecher am geregelten Ausgang des PC hängen.

Was Du machen kannst: Versuch mal, die Tracks nach der Aufnahme zu normalisieren - geht auch mit Audiograbber. Das sollte den Level entsprechend anheben, die Standardeinstellungen in Audiograbber genügen.
Gespeichert
mango
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 3



Re: MD-Aufnahme
« Antworten #10 am: 26. März 2005, 10:16:37 »

ja, die Balken sind bei Line-in Aufnahmen so um die 60%. Bei Aufnahme über 'was sie hören' bei 90-100% (und leider schlagen sie an).
Ich sehe jetzt was du meinst. Aber: Wenn ich den MD direkt an der Stereoanlage anschliesse, dann höre ich das lauter als wenn ich die davon gebrannte CD in der gleichen Stereoanlage benutze...  Huh
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: MD-Aufnahme
« Antworten #11 am: 26. März 2005, 10:51:25 »

Das kann gut sein, da die Eingänge vieler Stereo-Anlagen sich nicht an die Norm halten - die Soundkarte hingegen schon.
Ein lästiges, aber altes Problem...

Versuch es mit der Normalisierung.
Gespeichert
steph
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 8



Re: MD-Aufnahme
« Antworten #12 am: 1. April 2005, 08:22:17 »

ups, ich versteh da nur bahnhof...ok, soweit bin ich noch nicht, aber (sehr) langsam arbeit ich mich voran (hoffentlich tauchen bei mir nicht so ne probleme auf!).
also, ich habe jetzt doch noch einen md mit digitalausgang aufgetrieben (also hinten steht so drauf unterteilt in analog und digital und digatal dann nochmal unterteilt in coaxial und optisch...optisch ist dieser mit dem viereckigen stopfen, den du oben erwähnt hattest), mein nächster schritt wäre jetzt das richtige kabel, so gesehen bräuchte ich einen optischen leiter für den ausgang und einen stereoklinker für den eingang an der soundkarte...im fachmarkt sagte man mir aber, so ein kabel gibt es nicht...leider hat mein verstärker auch keinen optischen eingang um die ganze chose über ihn laufen zu lassen, also kann ich diesen digitalen ausgang wohl doch nicht nutzen, oder was meinst du dazu?
schönes wochenende!
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: MD-Aufnahme
« Antworten #13 am: 1. April 2005, 08:53:57 »

Oje, da bist du aber ordentlich falsch abgebogen.

Ein optischer Ausgang ist natürlich nur sinnvoll, wenn man auch einen optischen Eingang hat!

Aber auch so hat Dir das ganze etwas gebracht: Bei diesem MD hast du ja auch einen Analog-Ausgang (wie von Dir beschrieben). Wenn Du diesen Ausgang mit dem Line-in Deiner Soundkarte verbindest, sollte alles prächtig laufen.

Die Verbindung ist eben nicht digital - aber da müßtest Du auch noch eine neue Soundkarte kaufen.

Die Umsetzung eines Digital-Signals auf analog (so ein Kabel gibt es tatsächlich nicht, wohl aber kleine Geräte, die das erledigen) ist verschüttete Milch und den Aufwand nicht wert. Der MD-Player macht ja genau das gleiche an seinem "Analog"-Ausgang. Also - ob das Umsetzen im gerät geschieht oder erst zwei Meter später am Ende des Digital-Kabels: Das ist nun wirklich egal.

Ich hoffe, das war verständlich...  Smiley
Einfach den analogen Ausgang mit dem Line-In der Soundkarte verbinden und fertig.
Gespeichert
steph
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 8



Re: MD-Aufnahme
« Antworten #14 am: 1. April 2005, 10:16:18 »

Oje, da bist du aber ordentlich falsch abgebogen.

Ein optischer Ausgang ist natürlich nur sinnvoll, wenn man auch einen optischen Eingang hat!

Einfach den analogen Ausgang mit dem Line-In der Soundkarte verbinden und fertig.

ich war so auf den optischen (=digitalen?) aus, weil du meintest die aufnahmequalität ist dann besser!
da ich mir eh ne soundkarte holen muss, kann ich mir doch eine mit digitalem/optischen eingang holen, oder gibt's das fürs notebook nicht oder zu teuer? könntest du da sonst was empfehlen? oder ist die digitale aufnahme im endeffekt doch nicht so viel besser, dass es sich lohnt so ne spezielle soundkarte zu holen?
Gespeichert
Seiten: [1] 2 Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2011, Simple Machines Valid HTML 4.01! Valid CSS!
Seite erstellt in 0.025 Sekunden mit 20 Zugriffen.