Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00a4c97/ag/SMF2/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3
Komplette CD / Mehrere Tracks als einen Track grabben
Hauptseite

Deutsches
Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
25. April 2017, 13:30:22
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Audiograbber.de Forum
|-+  Audiograbber
| |-+  Häufige Fragen rund um Audiograbber (Moderatoren: Stefan, start78)
| | |-+  Komplette CD / Mehrere Tracks als einen Track grabben
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Komplette CD / Mehrere Tracks als einen Track grabben  (Gelesen 35113 mal)
Cheinzle
Gast


E-Mail
Komplette CD / Mehrere Tracks als einen Track grabben
« am: 11. Mai 2005, 15:18:07 »

Gerade bei Live-CDs gehen die Tracks einer CD oft fließend ineinander. Nach der MP3-Konvertierung können dabei unschöne Lücken entstehen.

Hintergrund:
Das mp3-Format ist so konstruiert, daß der letzte Frame eines Liedes immer vollständig sein muß. Ist er das nicht, wird er automatisch mit Stille "aufgefüllt".
Bei aktuellen LAME-Versionen wird darum die exakte Spieldauer eines Titels in den Dateiheader geschrieben. Player, die diese Information auslesen, spielen diese mp3s lückenlos ab. Das wären auf der Software-Seite z.B. Winamp, foobar2000 und iTunes. Unter den Hardware-Playern gibt es den (nicht mehr im Handel erhältlichen) Rio Karma, seinen inoffiziellen Nachfolger, den Trekstor "vibez", iPods ab der 5ten Generation und Player, die mit der alternativen Firmware "Rockbox" geflasht wurden. (Stand 11.02.07)
Manche Player simulieren eine lückenlose Wiedergabe, indem sie Stille am Ende eines Songs herausschneiden, allerdings auch dann, wenn die Stille gewollt ist.

Wer nun auf eine lückenlose Wiedergabe besteht und  keinen der oben genannten Player benutzt, kann mit dem Audiograbber einfach aufeinanderfolgende Titel oder die ganze CD zusammenfassen. Dadurch verliert man alerdings die Möglichkeit, einzelne Titel gezielt anzuwählen.

So wird's gemacht:

Vor dem Grabben einen Doppelklick auf den letzten Track ausführen, der kopiert werden soll, und den dort angegebenen Endframe notieren. In diesem Beispiel wäre das 219644:



Danach einen Doppelklick auf den ersten Track ausführen. Hier steht noch der reguläre Endframe des ersten Tracks, im Beispiel 2029:



Diese Zahl muß nun durch die vorher notierte ersetzt werden, also so:



Dieser erste Track erstreckt sich nun also über die Sektoren 0 bis 219644 - was der kompletten CD entspricht!

Grabben muß man jetzt natürlich nur diesen ersten Track - im Screenshot sieht man, daß nur noch Track 1 markiert ist.

Das war's auch schon!

(ergänzt von start78 um den Abschnitt "Hintergrund")
« Letzte Änderung: 12. Februar 2007, 08:04:21 von start78 » Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2011, Simple Machines Valid HTML 4.01! Valid CSS!
Seite erstellt in 0.021 Sekunden mit 27 Zugriffen.