Hauptseite | Einführung | Download | Hilfe und Support | Auszeichnungen | Kontakt

Hauptseite

Deutsches
Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. Oktober 2019, 07:49:29
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Audiograbber.de Forum
|-+  Audiograbber
| |-+  Line-Aufnahme (Moderatoren: Stefan, start78)
| | |-+  Falsche Bitraten bei Line-In-Aufnahmen
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Falsche Bitraten bei Line-In-Aufnahmen  (Gelesen 2112 mal)
Trientalis
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 1



Falsche Bitraten bei Line-In-Aufnahmen
« am: 3. Juli 2005, 15:05:14 »

Liebes audiograbber-Forum,

ich nutze dieses klasse freeware-Programm um Audio-Aufnahmen zu digitalisieren.
Die Originale liegen mir als Audio-Cassetten vor. Es handelt sich um Predigten, die auch online zur Verfügung gestellt werden sollen, weshalb sich natürlich das MP3-Format anbietet und die datei so klein wie möglich sein soll. Qualität (eben Sprache...) ist zweitrangig.
Die Aufnahme bzw. Konvertierung über den Line-In-Eingang der Grafikkarte funktioniert hervorragend. Allerdings - mit der falschen Bitrate.

Ich benutze den Lame-Encoder (wie empfohlen) mit den Einstellungen Mono, Voice und 32 kB/s.

Wenn ich die datei dann aber in Winamp abspiele so werden mir 56kB angezeigt.
Ich gehe davon aus, dass wirklich eine 56 kB Codierung vorliegen muss (also WinAmp recht hat), da ich mit einem anderen Komprimierungsprogramm (audacity) dieselbe Datei bei dort eingestellten 32kB mit richtiger Anzeige in WinAmp erhalte (32 kB) und die datei auch deutlich kleiner ist als die vom audiograbber (etwa um den Faktor 56/32.

Wie kann ich denn nun auch mit audiograbber tatsächlich 32 kB erhalten? Oder liegt es an der Mono und Voice-Einstellung?


Ich möchte mit 32 kB arbeiten, um die Datei nicht zu groß werden zu lassen (eben wegen Download).
Schon bei 32 kB liegt die Dateigröße bei 20 Minuten Predigt bei etwa 6 MB.


Zweite Frage: Wird durch dei Voice-Einstellung und die Mono-Einstellung die Datei kleiner oder hängt das nur von der Bitrate ab?
Könnte ich also bei gleicher dateigröße auch eine Stereo oder eine höhere Qualität einstellen?


Dritte Frage: Wie weit kann ich in der Bitrate runtergehen, so dass man Sprache noch gut versteht?

Danke für eine Antwort!
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Falsche Bitraten bei Line-In-Aufnahmen
« Antworten #1 am: 3. Juli 2005, 19:57:16 »

Ich glaube, das ist ein kleiner Bug, um den sich aber nie jemand wirklich gekümmert hat, da eine derartig niedrige Kompression normalerweise niemand braucht bzw. brauchen kann.

Ich würde Dir empfehlen, daß Du die DLL von Lame verwendest und es mal mit folgendem versuchst: VBR 9, joint Stereo normal.

Für eine Beschreibung der Optionen darf ich Dir die Kontexthilfe ans Herz legen. Klick auf das Fragezeichen und dann auf die gewünschte Option.
Gespeichert
thorsten667
Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 74



Re: Falsche Bitraten bei Line-In-Aufnahmen
« Antworten #2 am: 3. Juli 2005, 21:36:21 »

auch ich empfehle selbst für sprache eine mindestrate von 96

da es bei einer predigt allerdings wahrscheinlich keine stereo-soundeffekte wie zb. bei hörspielen gibt kann die einstellung bei mono bleiben

eine einstellung wie voice würde ich aber nicht vornehmen da dann das frequenzband zu sehr beschnitten wird und es unnatürlicher klingt
Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2011, Simple Machines Valid HTML 4.01! Valid CSS!
Seite erstellt in 0.022 Sekunden mit 20 Zugriffen.