Hauptseite | Einführung | Download | Hilfe und Support | Auszeichnungen | Kontakt

Hauptseite

Deutsches
Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
28. Oktober 2020, 23:51:08
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Audiograbber.de Forum
|-+  Audiograbber
| |-+  Line-Aufnahme (Moderatoren: Stefan, start78)
| | |-+  USB-Audio
0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: USB-Audio  (Gelesen 5337 mal)
svensven
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 4



USB-Audio
« am: 2. Oktober 2005, 23:03:04 »

Ich höre Musik über ein USB-Audio-Gerät, Yamaha YST-MS35D.
Warum kann der Grabber im Line-in-Betrieb nichts aufzeichnen? Ist ein Parallel-Betrieb nicht möglich?
Wenn ich den USB-Stecker ziehe, ist eine LINE-In-Aufnahme ohne Problememmöglich.
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: USB-Audio
« Antworten #1 am: 3. Oktober 2005, 06:22:33 »

Parallelbetrieb zu welchem Gerät? Wo hast Du die betreffende Quelle angeschlossen? Was ist in den Audiograbber-Optionen unter Analog als Quelle ausgewählt?
Gespeichert
svensven
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 4



Re: USB-Audio
« Antworten #2 am: 3. Oktober 2005, 16:11:01 »

Hallo Christof,
nun die ganze Geschichte: ich nutze den Audiograbber schon seit einigen Jahren.
Immer mit dem Betriebssystem win2000 und Audioboxen, die an die Soundkarte angeschlossen werden. Der Grabber macht „line“ unter diesen Voraussetzungen hervorragende Aufnahmen. .
Habe nun aber einen neuen Rechner bekommen mit WinXp und habe für diesen Rechner eine vorhandene Audio-Anlage Yamaha YST-MS35D wieder aktiviert, die über USB angeschlossen wird,  keine Soundkarte braucht und die Soundkarte auch nicht benutzt (das habe ich probiert auch wenn keine Soundkarte eingebaut ist). Nun so gut - guter Sound.
Ich habe dann unter XP den Grabber installiert, das hat zwar geklappt, aber es gab bei der Line-Aufnahme, welche Analog-Quelle ("Soundkarte", unter "Allgemeine Einstellungen", "weitere" auch immer eingestellt war, keine Einstellung, die eine Line-Aufnahme ermöglicht hat.
Ich dachte zuerst, es liegt am "Sound-on-board". Hab den Chip deaktiviert, eine Soundkarte eingebaut und installiert. Das hat aber nichts geändert - Line-Aufnahme bleibt stumm.
Um auszuschließen, dass es sich um ein Problem unter XP handelt, habe ich Win2000/Audiograbber parallel installiert.
Es ändert sich nichts: Line-Aufnahme bleibt stumm, unter welcher Einstellung auch immer - und eigentlich kenne ich mit dem Grabber unter Win2000 ganz gut aus.
 
Nun ganz kurz zum Schluss:
Die Erklärung ist: das USB-Audiogerät verhindert, das ein Signal über die Soundkarte an den Grabber übertragen wird: Wenn ich den Stecker des USB-Audiogeräts aus dem Rechner ziehe, habe ich so gleich ein Signal an Stereo-out beim Recording-Controlmixer.

Nun zur Antwort auf deine Fragen:
Parallel betrieben werden sollen der Audiograbber über Soundkarte Yamaha DS-XG Audio (WDM) und das USB-Audiogerät Yamaha YST-MS35D.

Unter analog ist die Auswahl von „USB-Audiogerät“ oder „Yamaha DS-XG Audio (WDM)“ möglich. Ist aber egal was ich auswähle, solange der USB-Stecker im Gerät steckt bleibt der Grabber stumm.

Das Problem tritt in gleicher Weise auch bei anderen Soundkarten auf , die ich zum Test eingebaut habe auf.

Svensven
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: USB-Audio
« Antworten #3 am: 3. Oktober 2005, 19:18:52 »

Wenn ich das richtig sehe, hat das USB-Gerät Priorität vor dem Onboard-Chip, was ja nicht mal ganz unlogisch ist.

Wenn Du bei eingesteckten USB-Gerät in der Systemsteuerung (Sound und Audio) das bevorzugte Gerät für die Wiedergabe auf das USB-Gerät einstellst (das wird automatisch schon so sein), das bevorzugte Aufnahmegerät aber einstellst auf den OnBoard-Chip, dürfte das eine Änderung bewirken.

Audiograbber sollte nun dieses Gerät als bevorzugte Quelle ansprechen - allenfalls sollte es sich jetzt unter Optionen/Analog korrigieren lassen.

Die Soundkarten-Einstellung auf der Registerkarte "Weitere" ist übrigens ganz was anderes - das ist für die Wiedergabe, das Ausgabegerät. Das war mal so eine tolle Idee, daß man mit mehreren Soundkarten auf diese Art mit Audiograbber eine Kaskade machen könnte. Ernsthaft verfolgt hat man das aber nicht mehr, da wohl das Argument, daß Profis wohl kaum AG zur Kaskadierung verwenden würden, doch nicht ganz vom Tisch zu wischen war...
Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2011, Simple Machines Valid HTML 4.01! Valid CSS!
Seite erstellt in 0.019 Sekunden mit 20 Zugriffen.