Hauptseite | Einführung | Download | Hilfe und Support | Auszeichnungen | Kontakt

Hauptseite

Deutsches
Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
4. August 2020, 11:03:24
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Audiograbber.de Forum
|-+  Audiograbber
| |-+  Line-Aufnahme (Moderatoren: Stefan, start78)
| | |-+  Verbesserungsvorschläge zum Line-Modul
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 3 Drucken
Autor Thema: Verbesserungsvorschläge zum Line-Modul  (Gelesen 18619 mal)
Cheinzle
Gast


E-Mail
Verbesserungsvorschläge zum Line-Modul
« am: 23. Mai 2002, 11:27:44 »

Hallo!

Ich möchte an dieser Stelle mal fragen, ob jemand Verbesserungsvorschläge zum Line-Modul hat. Diese könnten wir dann gebündelt an Jackie Frank, den Entwickler, übermitteln.

Eine Funktion, die ich selbst schon öfter vermißt habe, betrifft die Auto-Cut-Funktion. Es ist de facto für Audiograbber sehr schwer, ein Liedende von einer langen Pause etc. zu unterscheiden. Hierbei könnte man Audiograbber meiner Meinung nach aber ganz leicht unter die Arme greifen: Mit einer "Geschätzte Laufzeit"-Funktion (estimated playtime). Auf vielen Schallplatten finden sich solche Zeitangaben - oftmals sind sie nur nicht gerade auf die Sekunde korrekt. Wenn man diese zu den einzelnen Tracks eingeben könnte, könnte sich die AutoCut-Funktion erst mal schlafen legen und erst, wenn die Laufzeit in die Nähe der angegebenen Zeit kommt, mal kräftig die Lauscher spitzen  Wink
Die Funktion sollte natürlich deaktivierbar sein, falls keine Laufzeit angegeben ist.
Vorteil: Die Empfindlichkeit könnte erhöht werden, da man sich um allfällige Pausen oder leise Stellen während des Tracks nicht mehr zu kümmern braucht, und AG würde so noch bessere Ergebnisse bringen.
Auch für klassische Musik wäre die AutoCut-Funktion dann wieder interessant.

Meinungen dazu oder andere (weitere) Vorschläge?

Gruß, Christof
« Letzte Änderung: 1. Januar 1970, 01:00:00 von 1022968800 » Gespeichert
Stefan
Administrator
Experte
*****
Offline Offline

Beiträge: 670


AG-Support


WWW
Re: Verbesserungsvorschläge zum Line-Modul
« Antworten #1 am: 24. Mai 2002, 11:21:31 »

Smiley Gute Idee!
« Letzte Änderung: 1. Januar 1970, 01:00:00 von 1022968800 » Gespeichert

Stefan Vetter
www.audiograbber.de
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re:Verbesserungsvorschläge zum Line-Modul
« Antworten #2 am: 4. Juni 2002, 07:07:01 »

Hallo!

Fällt sonst niemandem mehr etwas ein?
Demnächst werde ich die Vorschläge (respektive meinen, wenn nichts mehr dazukommt), an Jackie, den Entwickler, weiterleiten.

Gesammelt haben sich daher:
Estimated playtime-Funktion
Fader-Problem bei der zeitgesteuerten Aufnahme
Terratec-Problem

Gruß, Christof
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re:Verbesserungsvorschläge zum Line-Modul
« Antworten #3 am: 4. Juni 2002, 11:19:08 »

Hallo!

Mir ist noch was eingefallen.
2 zusätzliche numerische Felder (Ihr kennt das ja, mit zwei kleinen Pfeilen, einer nach oben, einer nach unten - wie heißt das doch gleich in Fachchinesisch?), in denen man die Zeit, während derer AG ein- und ausfadet, in Sekunden angeben kann.
Die Faderkurve ließe sich so verändern, derzeit ist diese Zeitspanne ja fix eingestellt.

Meinungen dazu?

Gruß, Chhristof
Gespeichert
Torsten
Gast


E-Mail
Re: Verbesserungsvorschläge zum Line-Modul
« Antworten #4 am: 14. Juni 2002, 07:58:50 »


....Auf vielen Schallplatten finden sich solche Zeitangaben - oftmals sind sie nur nicht gerade auf die Sekunde korrekt.


Sorry für die letzte Nachricht, bitte löschen, falls dies möglich ist. Edit Christof: Gelöscht...

Gute Idee.
Außerdem wäre evtl. die sowieso vorhandene freedb Funktion hier interessant. Ich habe einige alte Cassetten, die von CD aufgenommen wurden. Hier könnten sowohl die Titel, wie auch die geschätzten Zeiten übernommen werden, man bräuchte nur die freedb ID z.B. von freedb.org
Gruß Torsten
« Letzte Änderung: 14. Juni 2002, 10:28:10 von Christof » Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Verbesserungsvorschläge zum Line-Modul
« Antworten #5 am: 14. Juni 2002, 10:31:04 »

Guter Tip, ich werde auch das vorschlagen. Danke!

Gruß, Christof
Gespeichert
Kai
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 3



Re: Verbesserungsvorschläge zum Line-Modul
« Antworten #6 am: 6. Juli 2002, 13:31:19 »

Hallo,

ich bin neu hier und möchte auch einen Vorschlag zur Verbesserung von Audiograbber machen.

Ich möchte Audiograbber zum Aufnehmen von Hörbüchern von Cassette auf CD benutzen, da ich im Auto leider nur einen CD-Player habe, die Bücher auf Cassette aber einfacher und billiger zu kriegen sind.

Hörbücher haben typischerweise keine Tracks wie Musikaufnahmen. Nun kann ich Audio-Grabber problemlos verwenden, um ein Band am Stück aufzunehmen. Schön wäre es jedoch, wenn man dem Programm sagen könnte, alle xxx Sekunden mit einer neuen Datei zu beginnen.

Brenne ich die so erzeugten "Tracks" später gelinkt auf CD, so fällt der Wiedereinstieg auf der CD wesentlich leichter, wenn man sie mal aus dem Player genommen hat.

LAPSAudio bietet so eine Funktion, ist aber aufgrund des verwendeten Blade-Encoders dermaßen lahm, daß beim Aufzeichnen Aussetzer entstehen.

Was meint Ihr?

Grüße

Kai
Grüße

Kai
Gespeichert
Benjamin
Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 93


Ogg Vorbis rulez


WWW
Re: Verbesserungsvorschläge zum Line-Modul
« Antworten #7 am: 6. Juli 2002, 14:38:08 »

ist aber aufgrund des verwendeten Blade-Encoders dermaßen lahm, daß beim Aufzeichnen Aussetzer entstehen.


OT:
Nicht nur lahm sondern auch sau schlechte Qualität!
Gespeichert

foobar2000 world domination
http://foobar2000.hydrogenaudio.org/
Spunky
Experte
*****
Offline Offline

Beiträge: 1515



Re: Verbesserungsvorschläge zum Line-Modul
« Antworten #8 am: 7. Juli 2002, 04:21:40 »

Wurde zwar noch nicht konkret als Verbesserungsvorschlag geäußert, aber die Idee ist nicht so ganz neu.
http://forum.audiograbber.de/?board=3;action=display;threadid=625

Sollte man vielleicht bei der automatischen Trennung einbauen. Cool wäre ein Kopplung: Alle X Sekunden bei der nächsten Stille. Sonst gibts beim Anhören wieder gapless-Probleme.

OT:
Nicht nur lahm sondern auch sau schlechte Qualität!


Blade ist doch eigentlich einer der schnelleren Encoder?

Spunky
« Letzte Änderung: 7. Juli 2002, 04:35:06 von Spunky » Gespeichert
Kai
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 3



Re: Verbesserungsvorschläge zum Line-Modul
« Antworten #9 am: 7. Juli 2002, 15:28:46 »

Hallo,

ja, man könnte ja anstatt der fixen 35 Sekunden einen frei wählbaren Wert eingeben, das müßte einfach zu implementieren sein.

Was die Stille-Erkennung angeht: Stille könnte man ja definieren als eine Dauer von x Sekunden mit einem Pegel von nicht mehr als xx %. Der Anwender könnte so in Abhängigkeit von seiner Soundquelle die erforderlichen Einstellungen selbst vornehmen.

Gruß

Kai
Gespeichert
Agarius
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 2



dringender Wunsch: Online-Playlisten-Support z.b. MultiCoiceEurope!
« Antworten #10 am: 7. Juli 2002, 17:25:43 »

Hallo, ich suche schon händeringend nach einem
Line-In-Aufnahmetool, welches entweder
a) im Nachhinein die Titel nach Lückenerkennung
   automatisch benennen und taggen kann.
   Hier mal so eine Liste, wie sie ja im Internet zu
   finden ist. Beispiel PLAYLISTE aus MCE (Musik Choice
   Europe).
Beispiel eine Playliste

b) noch besser wäre die Funktion gleich bei der
   Aufnahme ONLINE, hier z.B. eine Seite von
   MCE, wo man in Echtzeit die Tag-Infos des Stückes
   abholen kann: MCE-Echtzeit .. auch wieder das Programm HITLISTE
GERMAN.

Noch zum Thema a) Wichtig ist auch, dass das
Audiograbber/Line-In-Modul auch die Startzeit des
Titels (z.B. als temporaere Tag-Info) reinschreibt.

Ist klar, was ich meine? Ansonsten ist die Lückenerkennung von AG-Line-In schon echt super!

Gruß Herby
Gespeichert
lu
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 44



WWW
Re: Verbesserungsvorschläge zum Line-Modul
« Antworten #11 am: 9. Juli 2002, 00:15:31 »

Hallo,

ich finde die Idee schön, den Line-In Modus mal zu überarbeiten. Denn trotz zahlreicher alternativ-Software greife ich (insbesondere bei längeren Live Aufnahmen mit Schnitten im 1/2Stunden Takt) gerne auf AG zurück. Dabei sind mir eine Menge Verbesserungsideen gekommen - was mir davon gerade noch einfällt:

- Das Feld oben rechts für Dateinamen und Taginformationen: Ist nur mit der Maus zu bedienen, mit tab durch die Felder springen geht nicht - schade!

- Allgemein wirkt mit das Line-In GUI nicht so ausgereift wie der Rest vom AG.
Ich fände es gut wenn man auf bereits aufgenommene Dateien im Nachhinein noch leicht+überscihtlich 1) löschen 2) komprimieren 3) normalisieren 4) umbenennen kann!

Das anschließende Komprimieren habe ich bspw. bislang nur durch zwei gleichzeitig laufende Audiograbber zuverlässig hinbekommen.

- Ein (manuell auch wieder zurücksetzbarer) Counter für Übersteuerung wäre nett.

- Wer hasst nicht diese ewigen "wollen sie wirklich löschen?" Fragen - ich habe sie einmal bei dem Druck auf den "Verwerfen" Knopf vermisst - ändern?!

- oben bereits erwähnt: Jedes Stück ist mindestens 35 Sek lang: Mindestlänge sollte variabel sein. Diese Felder mit hoch runter Knöpfen heisen in Delphi übrigens "SpinEdit".

.. soviel soweit

Lu

Gespeichert
Agarius
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 2



Blick über den Tellerrand@audiomagic
« Antworten #12 am: 9. Juli 2002, 07:52:13 »

Also die Sache mit dem Wegschreiben der Startzeit scheint das
Programm AudioMagic besser zu machen als Audiograbber/Line-In.
http://www.yogen.com/index.php
Hier gibt es einen Punkt AUTOSAVE with Timestamp.
Man erhält so MUSIK 0907_08_47_16 u.s.w.

Und schaut Euch mal die VOX und Delay-Einstellungen an,
alles frei einstellbar. Eine Funktion "Stück ist mind. 37 Sekunden lang" gibt
es hier allerdings nun wieder nicht Sad
Aber bei richtig eingestellter VOX-Funktion und Delay
erhalte ich wirklich saubere Trennungen.
Eine dB-Funktion wie in meinem V_Vorschlag oben hat leider
auch das Audiomagic nicht.

HA

P.S.
Für die TAG-Akrobaten habe ich noch
http://id3master.mute.cz/scrshots.htm
« Letzte Änderung: 9. Juli 2002, 07:57:11 von Agarius » Gespeichert
Kai
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 3



Re: Verbesserungsvorschläge zum Line-Modul
« Antworten #13 am: 9. Juli 2002, 23:57:35 »

COOOOOLLL  Grin

Da suche ich schon seit Wochen nach dem richtigen Recorder für meine Audiobücher und da erzählt agarius was von einem. BINGO. Genau so was hab ich gesucht. Für meine Zwecke genial. Danke, Mann. Cheesy Cheesy Cheesy

Da es hier aber um Verbesserungsvorschläge zum AG gehen soll: die Anregung von lu trifft es recht genau. Bis auf weiteres muss ich nun eben mit AudioMagic werkeln. Aber ich behalte den AG im Auge  Wink

Kai
Gespeichert
Stefan
Administrator
Experte
*****
Offline Offline

Beiträge: 670


AG-Support


WWW
Re: Verbesserungsvorschläge zum Line-Modul
« Antworten #14 am: 10. Juli 2002, 22:50:42 »

Hi Leute,

danke für die zahlreichen Verbesserungsvorschläge. Da wird Christof sich sicher freuen, wenn er aus dem Urlaub wiederkommt  Cheesy

@ Kai: Die Idee mit der frei definierbaren "Stille" finde ich sehr gut. Ich weiß nicht, wie die jetzige Option "Empfindlichkeit" genau arbeitet- es scheint eine Kombination aus beidem zu sein...
Die frei wählbare Mindestlänge ist ebenfalls sinnvoll und in der Tat leicht zu implementieren  Wink

@ Lu: Interessanter Screenshot. Die Bearbeitungsknöpfe wären vielleicht eine Überlegung wert. Umbenennen kann man die Stücke aber doch bereits nachträglich...?

Die Möglichkeit, mit Tab zu springen fehlt wirklich- aber dafür gehts mit Pfeil nach unten/oben.

Anschließend Komprimieren geht doch bereits- in den MP3-Optionen auf Temp. Wave-Datei/Wave-Datei löschen einstellen und aufnehmen. Dann erscheint nach dem Aufnehmen ein Komprimieren-Button... oder wie meinst du das?


@ Agarius: Ich glaube, eine Funktion, online eine Trackliste zu holen, zu parsen und für Tags zu gebrauchen würde ein wenig den Rahmen des Programms sprengen. Das ist ein Fall für Spezialtools. Solche Optionen würden ziemlich verwirrend und komplex für normale Anwender sein, und ich glaube, dass die wenigsten User so etwas wirklich brauchen. Sorry Sad

Mir fällt allerdings etwas ein, das dir nützen könnte: Audiograbber kann Tracklisten für die Line-Aufnahme speichern und laden. Vielleicht kann jemand in Delphi einen Konverter schreiben, der die Playlisten von dem Sender und das AG-Format konvertiert? Dann könnte man die ja einfach übernehmen!


So far,

Stefan
« Letzte Änderung: 10. Juli 2002, 22:51:15 von Stefan » Gespeichert

Stefan Vetter
www.audiograbber.de
Seiten: [1] 2 3 Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2011, Simple Machines Valid HTML 4.01! Valid CSS!
Seite erstellt in 0.053 Sekunden mit 21 Zugriffen.