Hauptseite | Einführung | Download | Hilfe und Support | Auszeichnungen | Kontakt

Hauptseite

Deutsches
Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
24. September 2020, 16:30:11
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Audiograbber.de Forum
|-+  Audiograbber
| |-+  Line-Aufnahme (Moderatoren: Stefan, start78)
| | |-+  Kleine Störung
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Kleine Störung  (Gelesen 2409 mal)
divemack
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 2



Kleine Störung
« am: 9. März 2006, 18:55:54 »

Hallo! Ich will mich ja nicht beklagen, es funktioniert ja alles prima via CD und sooo einfach.   Smiley Smiley Smiley Ein Hoch auf Euch Leute vom Audiograbber!!! Auch über Line IN hab ich jetzt die ersten Aufnahmen gemacht und bin im Wesentlichen zufrieden.
Aaaaber Ich habe immer ein kleines Störgeräusch mit drauf, das nicht von der Stereoanlage kommt. Es scheint mir auch keine Brummschleife zu sein, dafür ist es einfach zu hoch. Es ist eher wie ein untergründiges Britzeln, wenn ihr wißt was ich meine. Überhaupt ist mein Stereoequipment völlig brummfrei, sonst hätte ich es nicht schon über 25 Jahre.
Aaaber die Diditaltechnik! Sobald ich den Stecker in den Line IN Ausgang meines Computers stecke, brummt`s in den Computerlautsprechern wie bei einem alten Röhrenradio, dabei hab ich die Stereoanlage gar nicht angeschlossen. Es wird ein wenig besser, wenn ich sie für eine Aufnahme anschließe. Dabei ist es gleich, wo und welche Musikquelle ich wähle. Falls euch nichts einfällt, kann ich auch mal so eine Aufnahme verschicken.
 
Also dann mal ran!
Gruß
Harald Cheesy
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Kleine Störung
« Antworten #1 am: 14. März 2006, 15:23:09 »

Ersteres Untergrundgeräusch ist das klassische Störgeräusch einer Einstrahlung - die Beschreibung paßt ziemlich genau. Damit haben leider die meisten Onboard-Chips gewisse Probleme. Sollte das Problem bei einer richtigen Soundkarte auftreten, hilft es meist, sie in einen anderen PCI-Steckplatz zu versetzen - möglichst weit weg von der Festplatte (diese verursacht diese Geräusche).

Zum zweiten Problem - der Brummschlaufe: Ich kann aus der Beschreibung leider nicht gant rauslesen, wo Du jetzt was wie angeschlossen hast - per Ferndiagnose weiß ich leider nicht, wie ich einen Line In Ausgang (Widerspruch), der nicht angeschlossen ist, verstehen soll. Und es wird besser, wenn etwas angeschlossen ist? Hmm.

Bitte beschreib das nochmal etwas genauer mit allen Verbindungen des Equipements: Spannung, Audio-Kabel, Hausantennen-Anschlüsse, Erdungen.

Bzw.: Schon das entsprechende Kapitel in der Anleitung zur  Line-Aufnahme durchgearbeitet?

Christof
Gespeichert
divemack
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 2



Re: Kleine Störung
« Antworten #2 am: 24. März 2006, 17:00:49 »

Hallo Christof! Danke für die Antwort "vom EXchef persönlich"
aber ganz im ernst, ich denke Deine Antwort über den Onboard-Chip ist ein guter Tipp.
Was das Brummen in den Desktoplautsprechern anbelangt, versuche ich mal eine genauere Beschreibung, will aber vorwegschicken, dass das nicht das Problem ist, denn auf der Aufnahme ist es ja nicht drauf.
Also: Sobald ich in die Line IN Buchse des Computers (onboard-chip) das Stereo-Überspielkabel stecke, brummen die Desktoplautsprecher. Stecke ich das andere Ende des Kabels in den Reciever, vermindert sich das Brummen ein wenig. Dabei ist es egal, ob ich den Plattenspieler direkt über einen Entzerrer verbinde oder die Aufnahme über den Kopfhörerausgang mache, was sich für mich als gangbarster Weg erwiesen hat, denn von Cassette geht es dann auch und ich brauche nichts umzustöpseln und kann mit dem Lautstärkeregler des Recievers prima den Aufnahmepegel aussteuern.
Ich benutze kein Hausantennenkabel, der Plattenspieler ist am Reciever geerdet, wie gesagt, meine Anlage allein funktioniert einwandfrei.
Kann es sein, dass es am Netzteil der Boxen liegt? Oder muß der Computer irgendwie geerdet werden?

Auf jeden Fall vielen Dank, wenn Du Dir noch mal Gedanken darüber machst (kann natürlich auch jemand anderes sein.

Viele Grüße

Harald Cool Cool Cool Cool
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Kleine Störung
« Antworten #3 am: 24. März 2006, 18:13:44 »

Hallo,

Na das klingt ja mal speziell. Du steckst in die Buchse den Stecker eines Kabels, an dessen anderem Ende nichts angeschlossen ist, und das verursacht eine Brummschleife?

Wenn das der Fall ist, bleibt eigentlich nur eines: Durch das Einstecken werden die einzelnen Kontakte des Onboard-Chips verbunden, obwohl sie getrennt sein sollten.

Fazit: Entweder ist es kein Standard-Stereo-Klinkenstecker, oder die Kontakte in der Buchse des Mainboards sind falsch positioniert.

Wenn Du das Kabel als Übeltäter auschließen kannst, würde ich Dir anraten, es mit einer richtigen Soundkarte zu versuchen.

Bzw. - sollten es wirklich die Lautsprecher sein (was ich mir systematisch aber nicht erklären kann): Einfach mal Kppfhörer oder ähnliches anstelle der LS anschließen und das Experiment wiederholen.
Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2011, Simple Machines Valid HTML 4.01! Valid CSS!
Seite erstellt in 0.018 Sekunden mit 21 Zugriffen.