Hauptseite | Einführung | Download | Hilfe und Support | Auszeichnungen | Kontakt

Hauptseite

Deutsches
Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
25. Oktober 2020, 01:06:50
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Audiograbber.de Forum
|-+  Audiograbber
| |-+  Line-Aufnahme (Moderatoren: Stefan, start78)
| | |-+  Direktaufnahme mit Mikro + Brennen
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Direktaufnahme mit Mikro + Brennen  (Gelesen 6089 mal)
juerwa
Gast


E-Mail
Direktaufnahme mit Mikro + Brennen
« am: 22. März 2007, 09:05:38 »

Hallo,
meine Enkelin(11 Jahre) möchte auf meinen PC ein Lied mit dem Mikro singen und dann brennen( Nero ) und auf einem CD-Player anhören.
Ich habe das mal getestet, da ich keine Ahnung davon habe.
Habe mir dafür gestern den Audiograbber runtergeladen und durch das Mikro ein Lied geträllert.Dieses wurde als WAV-Datei gespeichert die ich ja auch als MP3- Datei umsetzen konnte. Soweit  so gut -- es ging auch  einwandfrei nur der Ton beim Anhören ( mit Windows Media Player oder Quicktime Player) ist viel zu leise obwohl ich alles auf volle Lautstärke gestellt habe.Was mache ich da falsch bzw. welche Einstellungen muss ich da vornehmen?   
Danke für die Hilfe
Gruß
Juerwa
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Direktaufnahme mit Mikro + Brennen
« Antworten #1 am: 22. März 2007, 18:00:47 »

Die Frage ist vielmehr, mit welcher Lautstärke das ganze aufgenommen wurde.
Beachte bei der Aufnahme mit Audiograbber die beiden Balken - diese müssen deutlich ausschlagen.

Wenn dem nicht so ist:
Ist das Mikro richtig angeschlossen (an der roten Buchse, nicht der blauen)?
Ist der Aufnahmemixer für das Mikrofon voll aufgedreht?

Wenn das nicht hilft: Lauter singen.  Wink

Christof
Gespeichert
Masche
Erfahrenes Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 158



Re: Direktaufnahme mit Mikro + Brennen
« Antworten #2 am: 23. März 2007, 10:06:50 »

Es gibt noch einen weiteren Trick:

In der Aufnahmeregelung ("Mixer") des Mikrofoneingangs hat es einen Knopf "Erweitert". Klickt man darauf, so hat man weitere Einstellmöglichkeiten. Zuunterst befindet sich die Option "Mikrofon Boost" (oder ähnlich), welche man unbedingt anwählen muss, weil dadurch das Mikrofonsignal auf einen vernünftigen Level verstärkt wird.

Wozu diese Option gut sein soll, weiss ich nicht. Bei allen PCs, welche ich kenne, war eine vernünftige Aufnahme per Mikrofon nur möglich, wenn die Option angewählt ist. Leider ist aber diese Option standardmässig deaktiviert. Also einschalten und es sollte gehen.
Gespeichert
juerwa
Gast


E-Mail
Re: Direktaufnahme mit Mikro + Brennen
« Antworten #3 am: 23. März 2007, 20:03:05 »

Hallo,
wenn ich unter Datei/ Line-Aufnahme gehe ist dort ein Button 'Mixer'. Wenn ich den drücke kommt kurz die Sanduhr - dann ist aus und es tut sich nichts.
Ich komme also gar nicht zu dem Knopf 'Erweitert' wo ich weitere Einstellungsmöglichkeiten haben soll -- Option 'Mikrofon Boost' um das Mikrofonsignal zu verstärken.
Was kann die Ursache sein?
Gruß
Juerwa
Gespeichert
Masche
Erfahrenes Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 158



Re: Direktaufnahme mit Mikro + Brennen
« Antworten #4 am: 24. März 2007, 17:31:04 »

Ich habe schon öfters hier im Forum gelesen, dass der "Mixer" nicht öffnet. Warum das so ist, weiss ich nicht. Es gibt aber glücklicherweise (wie bei Windows so üblich) verschiedene Wege, zu der Lautstärkeregelung zu kommen:

1. Über die Taskleiste

In der Taskleiste unten rechts solltest Du ein Symbol eines Lautsprechers finden. Wenn Du doppelt darauf klickst, öffnet sich die Lautstärkeregelung. Leider aber nicht im Aufnahmemodus sondern im Wiedergabemodus. Um in den Aufnahmemodus zu gelangen, gehst Du wie folgt vor:

- Menü "Optionen" Eigenschaften auswählen,
- "Lautstärke regeln für" Aufnahme auswählen,
- [Ok] anklicken und Du bist im Aufnahmemodus.

2. Über das Lautstärkeprogramm

Solltest Du kein Lautsprechersymbol in der Taskleiste finden, kannst Du die Lautstärkeregelung auch mittels "Start" - "Programme" - "Zubehör" - "Unterhaltungsmedien" Lautstärke starten. Auch hier startet zuerst die Wiedergaberegelung, weshalb Du wie oben beschrieben, in die Aufnahmeregelung umschalten musst. Achtung, hier hat die Lautstärkeregelung nicht ein Lautsprechersymbol sondern es ist ein Regler. Das Lautsprechersymbol führt zum Audiorecorder, also bitte nicht verwechseln.

3. Über "Ausführen"

Gib bei "Start" - "Ausführen..." sndvol32 /r ein. Dies startet direkt die Lautstärkeregelung im Aufnahmemodus. Aber dies wird vermutlich nicht funktionieren, weil Audiograbber nichts anderes macht, wenn Du den "Mixer"-Knopf anklickst.

So, versuch mal, ob einer der drei Wege zum Ziel führt und gib bitte Bescheid, ob Du damit Erfolg gehabt hast.

Nachträglich am 13. April 2007 ergänzt, da ich noch auf eine weitere interessante Möglichkeit aufmerksam gemacht wurde:

4. In der Systemsteuerung

Unter "Sounds und Audiogeräte" findet man im Register "Audio" die Optionen "Soundwiedergabe" und "Soundaufnahme". Dort kann jeweils das Standardgerät (falls man davon mehrere hat) sowie die Lautstärke eingestellt werden.
« Letzte Änderung: 13. April 2007, 16:27:53 von Masche » Gespeichert
juerwa
Gast


E-Mail
Re: Direktaufnahme mit Mikro + Brennen
« Antworten #5 am: 25. März 2007, 11:15:52 »


Danke für die Hilfe.
Punkt 1 hat geklappt.
Allerdings ist die Aufnahmelautstärke immer noch nicht besonders laut.
Liegt bestimmt an der Soundkarte.
Werde halt noch ein wenig rumprobieren.
Allerdings hört man jetzt beim Abspielen ein Knistern.
Kommt das evtl. von dem 'minderwertigen' Mikrofon?
Gruß und ein schönes WE
Juerwa 
Gespeichert
Masche
Erfahrenes Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 158



Re: Direktaufnahme mit Mikro + Brennen
« Antworten #6 am: 25. März 2007, 19:32:50 »

Was für ein Mikrofon verwendest Du? Eventuell das eingebaute?

Solche Mikrofone taugen nach meiner Erfahrung nur zum Telefonieren, das heisst, wenn man direkt vor dem PC bzw. Laptop sitzt und ins Mikrofon hinein spricht.

Ich würde es mal mit einem ordentlichen Mikrofon versuchen. Die sind heutzutage gar nicht mehr so teuer. Man bekommt auch für wenige Euros Headsets mit eingebautem Mikrofon. Für die ersten Versuche Deiner Enkelin als Musikstar sollte dies ausreichen (und es sieht erst noch sehr professionell aus....  Wink).

Was das Knistern anbetrifft, kann ich nichts aussagen. Das kann viele Ursachen haben.
Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2011, Simple Machines Valid HTML 4.01! Valid CSS!
Seite erstellt in 0.016 Sekunden mit 21 Zugriffen.