Hauptseite | Einführung | Download | Hilfe und Support | Auszeichnungen | Kontakt

Hauptseite

Deutsches
Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
10. Dezember 2019, 09:50:08
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Audiograbber.de Forum
|-+  Audiograbber
| |-+  Line-Aufnahme (Moderatoren: Stefan, start78)
| | |-+  Re: Line-In-Aufnahme
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 2 [3] Drucken
Autor Thema: Re: Line-In-Aufnahme  (Gelesen 17617 mal)
werner
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 18



Re: Line-In-Aufnahme
« Antworten #30 am: 7. April 2002, 10:47:52 »

Ich habe es gerade mal mit einem Doppel-CD-Player (mehr was f. DJ's) probiert mit dem gleichen Ergebnis wie bei dem technics-player, total übersteuert, line-in auf ca 7% dann
klappts. Also steht der technics nicht allein da mit dem hohen Ausgangswert
Gespeichert
Spunky
Experte
*****
Offline Offline

Beiträge: 1515



Re: Line-In-Aufnahme
« Antworten #31 am: 9. Juni 2002, 03:11:17 »

Aber ich hab mein Problem gefunden.

Bevor ich die LineIn-Option aufgerufen habe, habe ich alle Wiedergabe-Regler auf Ton-Aus gesetzt, außer den LineIn und die Lautstärke. Habe dann bei den Aufnahme-Reglern LineIn ausgewählt und auf 100% gesetzt. Erst dann habe ich LineIn aufgerufen - und es funktioniert wunderbar.

Nun kommt der Clou an der Geschichte. Fasst man den LineIn-Aufnahme-Regler auch nur ein bisschen an, um ihn ein bisschen nach unten zu korrigieren, is Schluss mit lustig. Die Aufnahme ist total übersteuert (d.h. die Peak-Levels sind auf Anschlag 100% permanent, außer das Lied wird sehr leise). Da hilft auch nicht den LineIn-Aufnahme-Regler wieder auf 100% zu stellen. Man kann das Programm auch schließen und wieder öffnen... nichts zu machen. Erst wenn man den PC ganz runterfährt und wieder hochfährt, kann man wieder normal mit ihm reden, vorausgesetzt man macht die richtigen Einstellungen bevor man die LineIn-Aufnahme startet.

So, auf Deine technische Erklärung bin ich nun gespannt. Ich hätte auch eine parat. Mein PC ist schon seit einiger Zeit etwas unstabil. Es ist längst überfällig die ganze Kiste wieder einmal platt zu machen und neu aufzusetzten. Ob es dann allerdings weg ist, kann ich Dir erst Sagen, wenn ich mich mal dazu aufgerafft habe, das endlich mal zu machen.


Die ausstehende Antwort kann ich Dir jetzt geben. Es hat sich nichts geändert, immer noch so, wie oben beschrieben.

Brauchst hier aber nichts zu machen. Wird erst interessant, wenn ich meine Soundkarte habe (wenn ich schon wüßt' welche...).

Nur zur Info für Deine Kuriositäten-Sammlung
Spunky
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2011, Simple Machines Valid HTML 4.01! Valid CSS!
Seite erstellt in 0.022 Sekunden mit 21 Zugriffen.