Hauptseite | Einführung | Download | Hilfe und Support | Auszeichnungen | Kontakt

Hauptseite

Deutsches
Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
16. Oktober 2019, 04:03:58
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Audiograbber.de Forum
|-+  Audiograbber
| |-+  Line-Aufnahme (Moderatoren: Stefan, start78)
| | |-+  LineIn Aufnahme
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: LineIn Aufnahme  (Gelesen 3331 mal)
SteffenB
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 1



LineIn Aufnahme
« am: 14. Juli 2002, 11:12:44 »

In der Anleitung zur LineIn Aufnahme heißt es, dass es beim Aufspielen analoger Audiosignale auf den PC selbst mit einem Pentium 166 keine Probleme geben sollte. Ich habe einen Pentium 200 MMX (64MB RAM), da funktioniert da nur mit ständigen kurzen Unterbrechungen. Das blinkende Aufnahmesymbol rechts unten und das Zählwekr setzen während der kurzen Stops auch mit Blinken aus. Die Aufnahme ist damit unbrauchbar, obwohl beim Anhören bis auf die fehlenden Sequenzen sonst alles O.K. ist.
Diese ständigen Unterbrechungen (ca. alle 2 Sekunden) treten auf, obwohl die Anzeige für die CPU Belastung sich ständig im grünen Bereich bewegt und auch die LED für die Festplattennutzung nur ganz langweilig in längeren Abständen aufflackert. Es tritt auch immer eine wesentliche Startverzögerung vom Drücken des Buttons bis zum Einsetzen der Aufnahme auf. Wie kann man der Festplatte in Verbindung mit LineIn ein etwas bessere Arbeitsmoral beibringen. Denn arbeiten kann die Festplatte wie verrückt (wenn sie will), so z.B. wenn Programme geladen oder eine CD gebrannt wird.
Zusatz: eigenartigerweise, hat das System in einigen Fällen richtig funktioniert und eine Aufnahme ohne Unterbrechungen hinbekommen, als ich das "Fragen" Symbol "?" aktiviert und damit auf das blinkende Aufanhme-Symbol in der Fußleiste geklickt habe. Ab dieser Aktion lief dann die Aufnahme reibungslos - aber eben nur in einigen Fällen. Wer kann mir hierfür einen Tipp geben?
Gespeichert
Stefan
Administrator
Experte
*****
Offline Offline

Beiträge: 670


AG-Support


WWW
Re: LineIn Aufnahme
« Antworten #1 am: 15. Juli 2002, 21:26:11 »

Ich vermute mal, dass du die direkte Komprimierung bei deiner mickrigen Rechenpower Smiley deaktiviert hast, sonst liegt es höchstwahrscheinlich daran.

Es klingt ansonsten nach einem Treiberproblem, was du da beschreibst. Welche Karte hast du denn? Gibt es dafür vielleicht Updates aus dem Netz?
Gespeichert

Stefan Vetter
www.audiograbber.de
Stefan
Administrator
Experte
*****
Offline Offline

Beiträge: 670


AG-Support


WWW
Re: LineIn Aufnahme
« Antworten #2 am: 18. Juli 2002, 08:51:54 »

Das hier habe ich von SteffenB mittels der Moderatorenbenachrichtigung (!) gekriegt- warum schreibst du's nicht direkt hier rein?

Zitat
Danke, werde dem mal nachgehen. meine Karte ist gemäß Netzwerk eine Aztech 2320(PnP)Audio Device, nach der dem Rechner beigegebenen Installationsdiskette aber eine Sztech MMPro 16IIIS
Gespeichert

Stefan Vetter
www.audiograbber.de
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: LineIn Aufnahme
« Antworten #3 am: 27. Juli 2002, 18:04:46 »

Hallo!

Oha, daß es so ein Teil noch in Betrieb gibt...  Wink

Dazu direkt kann ich Dir nicht mehr weiterhelfen, aber wie wär's, wenn Du Deine Soundkarte ersetzt? Schau mal in den Soundkartenthread ganz oben im Line-In-Bereich - da gibt's auch richtig billige, die gut funktionieren. Nur leider nicht ganz aktuell - ich komme gerade aus dem Urlaub und muß den Thread überarbeiten - aber als grobe Info geht's sicher.

Gruß, Christof
« Letzte Änderung: 27. Juli 2002, 20:58:02 von Christof » Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2011, Simple Machines Valid HTML 4.01! Valid CSS!
Seite erstellt in 0.018 Sekunden mit 21 Zugriffen.