Hauptseite | Einführung | Download | Hilfe und Support | Auszeichnungen | Kontakt

Hauptseite

Deutsches
Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
18. Oktober 2019, 14:56:21
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Audiograbber.de Forum
|-+  Audiograbber
| |-+  Line-Aufnahme (Moderatoren: Stefan, start78)
| | |-+  Auto.tim & Auto.nam
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Auto.tim & Auto.nam  (Gelesen 3915 mal)
Radio Rasa
Gast


E-Mail
Auto.tim & Auto.nam
« am: 2. September 2002, 17:17:31 »

Hallo

Soweit bin ich wirklich happy mit dieser Software!

Zu den Timetables und Tracklists hab' ich noch eine Frage:
Ist es möglich, mehr als 24 Zeiten und mehr als 29 Tracks zu definieren?
Wenn ich längere Listen von Hand erstelle, werden sie vom Programm ohne Frage abgeschnitten.
Ziel der Übung ist es, ein Radioprogramm, das mit einer Access-DB verwaltet wird, automatisch aufzunehmen und abzuspeichern.
Die Auto.nam und Auto.tim-Dateien werden aus Access exportiert und müssten wenn möglich einen ganzen Monat, statt nur eines Tages abdecken...
Ziemliche Ansprüche, wa? Smiley
Aber Eure Soft wär' dafür perfekt geeignet ... und vor allem gratis, was einem nicht-kommerziellen Radio natürlich gelegen kommt... Smiley (wenn Ihr mal reinschauen wollt: http://www.rasa.ch)

Gruss aus der Schweiz

Urs

P.S. das höchste der Gefühle wäre, wenn ich zu jeder Sendung auch noch die Encoding-Raten per Schedule setzen könnte (gewisse Sendungen werden wiederholt und müssten in Sendequalität gespeichert werden, für den Rest würd eigentlich Telefonqualität reichen...)
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Auto.tim & Auto.nam
« Antworten #1 am: 2. September 2002, 19:55:55 »

Ja, also, erst mal... Das hier ist ein moderiertes Forum. Wir schauen mehrmals täglich, wenn nicht sogar im Abstand weniger Stunden, hier vorbei.
Eine Moderatorenbenachrichtigung mit der Anmerkung "Klopf Klopf" halte ich für entbehrlich - die Benachrichtigung bekomme ich nämlich im gleichen Moment, als ich den Beitrag ohnehin sehe...  Roll Eyes

So, nun zum Thema:
Mit Audiograbber direkt ist das nicht möglich. Sollte aber mit Access funktionieren. Ich bin zwar in Access nicht so firm, aber im Prinzip müßte die Datenbank mit einem Makro gesteuert werden. Der Computer muß sowieso laufen. Das Makro müßte also folgende Schritte abarbeiten: Jeweils die nächsten 24 Einträge werden nach Ablauf des alten letzten Eintrages 24 plus Zeitlauf (sagen wir eine Minute) in die Datei geschrieben. Hört sich nach Arbeit an.
Mit der Mehrfachausführung von Audiograbber läßt es sich auch nicht realisieren - das gibt einen Soundkartenfehler.

Mir ist hierzu kein ansprechender Weg bekannt, um das wirklich zu automatisieren. Du kannst natürlich mehere Listen exportieren und diese dann nacheinander händisch laden - was aber Dein Problem nicht löst.

Auch die Encoding-Optionen lassen sich nicht so verändern. AG ist, um es hier bedauernd zum Ausdruck zu bringen, nicht für Deine Ansprüche geeignet.

Gruß, Christof
Gespeichert
WeinGeist
Experte
****
Offline Offline

Beiträge: 380



Re: Auto.tim & Auto.nam
« Antworten #2 am: 2. September 2002, 22:03:09 »

Hmm, Christoph warte mal...

In Access bin dafür ich relativ fit. LAss uns mal nicht ins Bockshorn jagen, das machste sonst âuch nicht.

Zu deinem Problem:
1. Das ganze geschieht in Echtzeit, also ist sowieso nur ein Audiograbber-Fenster nötig, oder hab ich was falsch verstanden?
2. In Access kann man so was automatisieren (die Erstellung der Timetables über VBA dürfte kein grosses Problem sein, auch nicht die automatische neuerstellun, wenn 24h oder die Trackzahl überschritten wird), die Steuerung von Audiograbber müsste über API-Befehle gehen, da kenn ich einige Leute die sowas eigentlich richtig gut im Griff haben, natürlich nur falls sich Audiograbber auch ansteuern lässt, müsste eigentlich funktionieren, aber wie gross der Aufwand ist weiss ich halt nicht.

Ein kleines Problem: Die MP3's müssten relativ schnell erstellt werden, damit 24h geackert werden könnte. Ansonsten eventuell über 2 PC's?

JEdenfalls reizt es mich jetzt schon Grin

Rück mal ne Beispiel-DB (ne MDB keine MDE!) und einigen anderen Angaben rüber, dann gebe ich mir mal mühe was zusammenzubasteln. zbsp. Funkt das Radio über die DB oder ist die DB einfach nur eine Programmübersicht?

PS: Hoffe ich kann einem Namensvetter (Auch Urs!) und erst noch einem Schweizer helfen Grin Grin

Gruss Weingeist
« Letzte Änderung: 2. September 2002, 22:07:11 von WeinGeist » Gespeichert
Radio RaSA
Gast


E-Mail
Re: Auto.tim & Auto.nam
« Antworten #3 am: 3. September 2002, 00:33:17 »

Hallo nochmal!

... und gleich erst 'n grosses Sorry - wollte nicht aufdringlich erscheinen - aber der Knopf für die Benachrichtigung war zu verlockend... schliesslich reizt mich die Aufgabe genauso wie Weingeist... Smiley

... und so schnell werf' ich die Flinte auch nicht in's Korn. Es 'wären' alles nette Zufälle gewesen, wenn sich die Soft so steuern liesse, wie ich mir das erträume - aber mit ein bisschen Drehen und Schrauben krieg' ich das auch hin. Access zu timen ist nicht wirklich ein Problem und den Export des Radioprogramms hab' ich bereits für's Web programmiert, da muss ich nur einen anderen Output machen.
Die variable Encoding-Rate ist nicht weiter schlimm - wäre aber aus Platzgründen natürlich nett gewesen.
S'ist übrigens ein Dualprozessor Server mit 80GB HD (Raid1) mit Soundkarte und allem pipapo. Das Programm encode ich gleich in MP3, das belastet die Kiste nichtmal mit 10% Prozessorleistung. Muss vielleicht anfügen, dass wir nur in Mono senden und ich somit sowieso schon Platz sparen kann.
Das Projekt ist nur daraus entstanden, dass wir statt der vorgeschriebenen Band-Aufzeichungen der Sendungen, das ganze auch in lausigster Qualität auf PC's speichern könnten (man muss eigentlich nur erkennen können, was gesprochen wird, falls mal Klagen aufkommen oder so). Nun werden aber diverse Sendungen wiederholt und dementsprechend kam dann auch die Idee, dass man die doch auch gleich ab PC laufen lassen könnte. Das erhöht zwar den Speicherbedarf ein wenig, aber auch damit werden wir leben können... Smiley
Tja und Eure Software ist insofern tatsächlich ein Segen. Denn zusammen mit Access gibt das ein kleines aber feines Recording-System. Statt dass ich das Programm nun halt einmal pro Monat exportiere, mach' ich das einmal täglich (plus ein automatischer Neustart von audiograbber - et voilà)...
...aber die API-Befehle werd' ich mir trotzdem mal ansehen Smiley

Ich werd' Euch - wenn Ihr wollt - über den Stand meines 'Gebastels' auf dem Laufenden halten... Smiley

Grüsse aus der Schweiz - speziell an den Herrn Namensvetter...

Urs
Gespeichert
WeinGeist
Experte
****
Offline Offline

Beiträge: 380



Re: Auto.tim & Auto.nam
« Antworten #4 am: 3. September 2002, 10:33:37 »

Wird schon schiefgehen Grin,
 falls du nen Problem hast, (Oder bis du in Access auch fit?) melde dich einfach:

Hmm, das mit den verschiedenen Ecoderaten dürfte schwierige werden. , mit Audiograbber.
Du kannst es aber auch einfach nur Audiograbber für die Aufzeichnung und den Kommandozeilen für die Kompression benutzen und über Shell Befehle über Access aufrufen. Müsste einfach sein, da könntest du die Einstellungen in Access speichern und dem Encoder übergeben.

Und ja, halt mich auf dem laufenden, wäre interessant wie du es dann fertiggebastelst hast.


Gruss Weingeist

PS: Ne super Adresse für Problems mit Access: Ms-Office-Forum Da wird dir sicher geholfen (Mit API und was weiss ich, da frag ich auch immer Grin)

« Letzte Änderung: 5. August 2009, 21:32:32 von WeinGeist » Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2011, Simple Machines Valid HTML 4.01! Valid CSS!
Seite erstellt in 0.021 Sekunden mit 20 Zugriffen.