Hauptseite | Einführung | Download | Hilfe und Support | Auszeichnungen | Kontakt

Hauptseite

Deutsches
Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
19. Februar 2020, 01:15:39
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Audiograbber.de Forum
|-+  Audiograbber
| |-+  Line-Aufnahme (Moderatoren: Stefan, start78)
| | |-+  Line In viel zu laut
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Line In viel zu laut  (Gelesen 6579 mal)
shroomie
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 3



Line In viel zu laut
« am: 10. Oktober 2002, 19:13:10 »

hallo!
ich hab versucht mit audiograbber aufzunehmen, aber es läuft nicht so wie ich will!
line-in vom pc ist direkt an rec. out vom verstärker angeschlossen(war auch schon an rec. out vom mischpult, ist aber kein unterschied).
der line-in regler vom mixer ist fast ganz unten, die eingangslautstärke aber so hoch das alles verzerrt wird. dreh ich den noch weiter runter klingt die aufnahme, als wenn ich mit nem microphon neben den boxen gestanden hätte zum aufnehmen.
hoffe mir kann jemand weiterhelfen.
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Line In viel zu laut
« Antworten #1 am: 10. Oktober 2002, 19:21:55 »

Ich nehme an, Du hast die Anleitung zur Line-Aufnahme gelesen.
Nun, im Moment hänge ich noch ein wenig in der Luft.
Nachdem Du ja schreibst, Du verwendest Line-In, wirst Du Dich ja nicht "verstöpselt" haben, sprich versehentlich den Mikrofon-Eingang verwenden.
Auch darfst Du bei einer Creative-Soundkarte nicht "Was Sie hören" als Aufnahmeqeulle einstellen, außerdem die Option "Während der Aufnahme abspielen" in Audiograbber nicht aktivieren!

Hilft Dir das alles nicht, bräuchte ich weitere Angaben von Dir:
Was für eine Soundkarte?
Was für eine Stereoanlage (Marke und Typ des Verstärkers)?

Gruß, Christof
Gespeichert
shroomie
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 3



Re: Line In viel zu laut
« Antworten #2 am: 10. Oktober 2002, 20:57:24 »

hallo!
verstärker ist ein sony ta-f60(über 10 jahre alt), soundkarte avance ac97audio.
auch wenn kein signal vorhanden, pegel ist immer über 1, bzw. 2!
linker und rechter pegel unterscheiden sich sehr stark voneinander.
option"während der aufnahme abspielen" kann ich nicht finden.  dieselbe option "lautsprecher beim kopieren stummschalten" ?

jan
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Line In viel zu laut
« Antworten #3 am: 10. Oktober 2002, 21:18:24 »

verstärker ist ein sony ta-f60(über 10 jahre alt), soundkarte avance ac97audio.


Oje, den alten Verstärker hab' ich nicht mehr in der Referenz  Sad Die einzige Möglichkeit, den Verstärker als Störenfried auszuschließen ist, einen portablen CD-Player oder ähnliches an den Line-In anzuschließen und schauen, ob's dann geht. Hintergrund: Vor 10 Jahren kochte noch jeder Hersteller sein eigenes Süppchen, erst später wurde ein Standard für Signalausgänge von 75 dB geschaffen (manche Hersteller wie Technics halten sich heute noich nicht dran).
Ich bin zwar kein Fan von AC97, aber es sollte auch damit funktionieren. Probier erst mal das mit einem anderen Gerät aus, ehe Du eine richtige Soundkarte reinsteckst, wobei:

Zitat
auch wenn kein signal vorhanden, pegel ist immer über 1, bzw. 2!


Dann würde ich Dir ohnehin empfehlen, mal wenigstens einen Gedanken an eine richtige Soundkarte zu verschwenden.

Zitat
linker und rechter pegel unterscheiden sich sehr stark voneinander.


Was heißt "sehr stark"?
Während der Wiedergabe vom Verstärker: Dürfte an eben diesem liegen.
Auch wenn kein Signal anliegt: Ein klassisches Problem mancher AC97-Chipsätze

Zitat
option"während der aufnahme abspielen" kann ich nicht finden.  dieselbe option "lautsprecher beim kopieren stummschalten" ?


Nein. Nicht im Mixer vo Windows, sondern im Modul der Line-Aufnahme von Audiograbber! Lies mal das GettingStarted Line-In (auf der Downloadseite von Audiograbber), dann findest Du's sofort (wobei - sollte auch so nicht zu übersehen sein...)

Den Fehler finden wir schon noch!  Wink

Gruß, Christof
Gespeichert
shroomie
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 3



Re: Line In viel zu laut
« Antworten #4 am: 11. Oktober 2002, 15:58:24 »

hab einen cd-player direkt an line-in angeklemmt, das problem bleibt dasselbe!
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Line In viel zu laut
« Antworten #5 am: 11. Oktober 2002, 16:10:42 »

Hmm, wenn Du alles, was ich vorher geschrieben habe, durchprobiert hast, und der Fehler tritt immer noch auf (ich nehme an, das hast Du gemacht), ist mit Deinem Soundchip etwas nicht in Ordnung. Ich empfehel Dir, eine richtige Soundkarte zu kaufen.

Soundkarten-Empfehlungen

Die Creative PCI 512 und die Creative SB Live Player kann ich mit gutem Gewissen empfehlen.

Gruß, Christof
Gespeichert
otmar2001
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 9



Re: Line In viel zu laut
« Antworten #6 am: 12. Oktober 2002, 14:38:17 »

Ich habe exakt das gleiche Problem, auch bei mir war die Aufnahme viel zu laut und verzerrt. Meine Soundkarte Terratec Soundsystem DMX, Rec out des Verstärkers Sony STR-DE 335 an Line In, CD-Player am CD-Eingang des Verstärkers.
Komischerweise funktionierte bei gleicher Verkabelung die Line In-Aufnahme mit WaveLab problemlos, wobei ich den Pegel bei ca. -1dB gehalten habe.
Liegt es am Sony-Verstärker?? Kann doch eigentlich nicht sein.
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Line In viel zu laut
« Antworten #7 am: 12. Oktober 2002, 15:31:34 »

Als Besitzer der DMX-Karte mußt Du zusätzlich darauf achten, welchen Treiber für die Aufnahme Du im Audiograbber aktiviert hast. WaveLab greift scheinbar anders auf die Karte zu als Audiograbber. Sie hierzu auch die Anleitung zur Line-Aufnahme, letztes Kapitel.

Außerdem hat die DMX-Karte etwas, was sonst keine Karte hat - nämlich einen Eingangsverstärker, einstellbar im Control Panel der Soundkarte. Audiograbber spricht auch auf den natürlich an - was ebenfalls zur Übersteuerung führen kann.

Zusammenfassung: Zwar die gleichen Symptome, aber eine andere Fehlerquelle.

Gruß, Christof
Gespeichert
otmar2001
Einsteiger
*
Offline Offline

Beiträge: 9



Re: Line In viel zu laut
« Antworten #8 am: 13. Oktober 2002, 14:27:13 »

Zunächst mal vielen Dank, das geht ja richtig flott hier. Respekt, Respekt.
Dein Tip hilft mir aber nicht richtig weiter. Wo genau kann ich denn nachschauen, welchen Treiber ich benutze? Das letzte Kapitel ist das Schlußwort, und das vorletzte befaßt sich mit der Komprimierung und dem dazugehörigen Encoder.
Aber mein System schreit ohnehin mal wieder nach einer Neuinstallation, es hat sich zuviel Müll angesammelt. Ich kann z.B. das ControlPanel von Terratec nicht dazu bewegen, irgendeine Einstellung vorzunehmen....
Ich warte jetzt erstmal Dein neues Line In-Dokument ab, und wenn ich dann trotz "format c:/" immer noch Probleme habe, starte ich einfach einen neuen Thread, wenn es recht ist.
Bis denne.  
Gespeichert
Cheinzle
Gast


E-Mail
Re: Line In viel zu laut
« Antworten #9 am: 13. Oktober 2002, 16:37:34 »

Hallo!

Dein Tip hilft mir aber nicht richtig weiter. Wo genau kann ich denn nachschauen, welchen Treiber ich benutze? Das letzte Kapitel ist das Schlußwort, und das vorletzte befaßt sich mit der Komprimierung und dem dazugehörigen Encoder.


Tja, aber nicht das, das auf dem Server liegt. Ich schätze, Du hast noch eine alte Fassung. In Kapitel 6, Seite 18, steht alles über Terratec. Mußt Dir die neue Fassung herunterladen (Mitte der Woche sollte ich dann endlich soweit kommen, um dem großen Geschwafel mal Taten folgen zu lassen und das neue Dokument online zu stellen  Grin).

Zitat
Aber mein System schreit ohnehin mal wieder nach einer Neuinstallation, es hat sich zuviel Müll angesammelt. Ich kann z.B. das ControlPanel von Terratec nicht dazu bewegen, irgendeine Einstellung vorzunehmen....


Es ist immer erfreulich, wenn die Leute selbst draufkommen, daß es Zeit für format ist - da bedarf es oft einiger Überredungskunst.  Grin Danach wird einiges sicher wieder besser funktionieren. Wenn Dein ControlPanel schon herumzickt, wird es allerdings schwierig, jetzt eine Fehleranalyse zu machen - insofern wird Dir das neue Dokument auch nicht weiterhelfen.  Undecided

Einen neuen Thread kannst Du natürlich immer anfangen - unabhängig davon.

Gruß, Christof
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2002, 16:37:58 von Christof » Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2011, Simple Machines Valid HTML 4.01! Valid CSS!
Seite erstellt in 0.026 Sekunden mit 20 Zugriffen.